Auch neulich mal wieder zusammengesessen, niemand hatte Bock, was zu kochen - und bestellen ist doch so schön bequem und praktisch?! Aber wenn's dann an der Tür klingelt, kommt nicht nur das Sushi - "Endlich!" - sondern auch das doofe Gefühl: Denn da steht ein verschwitzter müder Mensch, der wahrscheinlich auch noch unterbezahlt wird. Zum Ausgleich kriegt er ein extra-hohes Trinkgeld.

Im Podcast reden wir mit einem Ex-Lieferanten über miese Arbeitsbedingungen, mit notorisch bequemen Dauerbestellern über ihr schlechtes Gewissen und mit einer Philosophin darüber, wie wir trotz unserer inneren Schweinehunde noch einigermaßen glücklich weiterleben können.

Meldet euch!

Ihr könnt das Team von Ab 21 über WhatsApp erreichen.

Uns interessiert: Was beschäftigt euch? Habt ihr ein Thema, über das wir unbedingt in der Sendung und im Podcast sprechen sollen?

Schickt uns eine Sprachnachricht oder schreibt uns per 0160-91360852.

Wichtig:
Wenn ihr diese Nummer speichert und uns eine Nachricht schickt, akzeptiert ihr unsere Regeln zum Datenschutz und bei WhatsApp die Datenschutzrichtlinien von WhatsApp.