Falten, rollen oder doch besser bündeln? In Netzbasteln probieren wir die besten Kofferpack-Lifehacks.

Semesterferien, Sommerferien oder einfach Urlaub. Besonders jetzt, aber nicht nur dann: Wir verreisen. Oft soll dann ein Rucksack oder Flugzeugkabinen kompatibler Mini-Koffer genügen, um den ganzen Kram für mehrere Tage oder Wochen zu transportieren.

Kofferpacken: Der Test in Bildern

Wie man seinen Koffer perfekt packt, darum geht es in der Sommerferien-Ausgabe von Netzbasteln. 18 T-Shirts, fünf Hosen, ein Paar Schuhe, ein Handtuch sowie eine Badehose, das alles will DIY-Reporter Moritz testweise in einen normalen Handgepäckkoffer kriegen, mit drei verschiedenen Methoden.

Die drei besten Methoden einen Koffer zu packen

  • Die T-Shirt-Faltmaschine aus Pappe oder der japanische Falt-Trick

Um seine T-Shirts für die herkömmliche Faltvariante besonders präzise falten zu können, baut Moritz eine T-Shirt-Faltmaschine aus Pappe. Die hat er in der "Sendung mit der Maus" entdeckt. Das ist einfach und klappt gut. Moritz erlernt auch die japanische Faltmethode. Der Kofferdeckel geht mit gefalteten T-Shirts kaum zu. Sein Fazit: nicht besonders platzsparend. Moritz braucht mehr Übung, um mit der sekundenschnellen Falttechnik wirklich angeben zu können.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

  • Die Roll-Methode

Die Roll-Methode ist zwar sehr aufwendig, aber das Ergebnis sehr kompakt. Fazit: Der Koffer geht zu. Daumen hoch.

  • Testsieger: Die Bündel-Methode

Die Bündel-Methode gewinnt in allen Kategorien. Die hohe Platzersparnis und geringe Knitter-Rate bezahlt man später mit viel Aufwand beim Herausnehmen einzelner Klamotten. Sein Fazit: Testsieger in Sachen Kompaktheit.

Für diejenigen, denen die Falterei und Rollerei zu umständlich ist, hat Moritz den ultimativen Tipp: einfach weniger auf die Reise mitnehmen!

Der japanische Falttrick: In zwei Sekunden ein T-Shirt falten

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Mehr Tipps und Tricks zum Kofferpacken