"Würdest du mich stoßen, wenn ich darum bitte?" fragt der Protagonist Felix aus dem Roman "Dschungel" von Friedemann Karig seinen besten Freund, als sie am Rande eines Abgrunds stehen.

Felix und sein Freund kennen sich, seitdem sie sieben Jahre alt sind. Seither verbringen sie jede freie Minute zusammen. Ein Leben ohne den anderen können sich beide nicht so richtig vorstellen. Dafür müsste schon etwas Schlimmes passieren. Dass einer von beiden stirbt oder aus einem anderen Grund aus dem Leben des anderen verschwindet.

"Dschungel" heißt das Romandebüt von Friedemann Karig. Es erzählt von der Freundschaft zwischen Felix und einem Menschen, dessen Namen wir nicht erfahren, einem Menschen, der Felix nicht von der Seite weichen will, auch dann nicht, als Felix auf einer Reise in Asien irgendwo im Dschungel Kambodschas einfach spurlos verschwindet.

"Felix’ Freund fliegt nicht gern. Er redet auch nicht gern mit Fremden. Nicht, wenn er allein ist. Mit Felix an seiner Seite wäre das was anderes gewesen. Aber Felix ist nicht da. Felix ist weg. Wegen ihm ist er hier. Und irgendwo muss er ja anfangen mit der Suche."
Lydia Herms, Deutschlandfunk-Nova-Reporterin
Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Das letzte Mal hatte sich Felix vor vier Wochen bei seinem Freund gemeldet - mit einem Foto, das nichts aussagt außer, dass es ihm gut zu gehen schien unter Sonne und Palmen.

Dann steht eines Tages Felix’ Mutter bei ihm – seinem besten Freund – vor der Tür. Sie ist völlig aufgelöst und fordert ihn auf, Felix hinterher zu reisen und nach ihm zu suchen. Sie drückt dem Freund ihres Sohnes eine Kapsel in die Hand, in der sich eine Haarlocke befindet. Die soll helfen per DNA-Analyse auf Felix' Spur zu kommen. Sie bucht Felix' Freund einen Flug und fleht ihn an, sich sofort auf den Weg nach Kambodscha zu machen.

Plötzlich in Kambodscha

Felix' Freund reist in ein Land, das ihn nicht reizt und begibt sich unter Menschen, die Beklemmungen in ihm auslösen. Er hat einen Plan, der eigentlich kein richtiger Plan ist. Alles, um seinen besten Freund Felix wiederzufinden. Nach seiner Ankunft wird ihm klar, dass er, Felix’ Freund, keinen Plan braucht, um auf dessen Spur zu kommen.

Felix’ Freund muss nur versuchen, wie Felix zu denken. Wo würde er absteigen, mit wem würde er sich anfreunden, wohin würde es ihn ziehen, auf eine einsame Insel, oder in den dichten Dschungel? Die Frage, ob er ihn findet, stellt sich ihm gar nicht. Die Frage ist eher: Warum sucht er ihn wirklich?

Das Buch

"Dschungel" von Friedemann Karig, erschienen im Ullstein Verlag, 381 Seiten, gebundene Ausgabe: 22 Euro, eBook: 18,99 Euro, Veröffentlichung: 02.05.2019