• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Das rätselhafte Verschwinden und wieder Auftauchen von "Elly" hängt eng mit ihrer Krankenhausbekanntschaft Ines zusammen. Die beiden Mädchen bewahren ein düsteres Geheimnis. Das Romandebüt "Elly" von Maike Wetzel ist das perfekte Buch für den Moment, in dem du der Welt abhanden gekommen bist.

Eigentlich heißt der Teenager "Elly" in Wirklichkeit Almut. Doch die vierzehnjährige Ines hat aus Almut langsam eine andere gemacht. Nachts verwandelt sich Almut in "Elly". Ines hat ihr eine schwarze Perücke und eine Hose besorgt. Diese Verwandlung ist eines der Geheimnisse. Doch dann kommt "Elly" einem Geheimnis auf die Spur, das Ines tief in sich verschlossen hält.

"Nachts, wenn alle Kinder schlafen, sind zwei noch wach: Ines und Almut, die eine vierzehn, die andere dreizehn Jahre alt. Sie teilen sich ein Zimmer im Krankenhaus. Und sie spielen ein Spiel."
Lydia Herms, Deutschlandfunk-Nova-Rezensentin

Eines Tages verschwindet "Elly". Ein Rätsel, dass Almuts Familie nicht lösen kann und Fragen an die Eltern und an Almuts große Schwester aufwirft. Das Verschwinden zerreißt die Familie. Wie aus dem Nichts taucht "Elly" vier Jahre später wieder auf. Alles könnte nun gut sein, die Familie wieder komplett. 

"Sie stellen sich vor, wie schön es wäre, wenn Elly plötzlich wieder da wäre. Dann wäre alles wieder gut. Und sie warten auf den einen Anruf. Und dann kommt dieser Anruft. Nach fast vier Jahren. Ein Mädchen. Es lebt. Vielleicht ist es Elly. Sie sollen sie holen. Und nichts ist wieder gut."
Lydia Herms, Deutschlandfunk-Nova-Rezensentin

Aber die wieder aufgetauchte "Elly" bringt nicht die Erlösung und Versöhnung. Nicht für ihre Eltern und nicht für Ines.

Das Buch:
"Elly" von Maike Wetzel, bei Schöffling & Co. am 7. August 2018 erschienen, 148 Seiten.

Die Autorin: 
Maike Wetzel lebt als Schriftstellerin und Drehbuchautorin in Berlin. Sie studierte an der Münchner Filmhochschule und in Großbritannien. Für ihr Romandebüt "Elly" erhielt sie den Robert Gernhardt Preis und den Martha Saalfeld-Preis. Ihre Erzählungen wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und mehrfach ausgezeichnet.