Das perfekte Buch für den Moment...

...in dem du dich fragst, was aus dem dicken Jungen aus deiner Klasse geworden ist.

Er war schon immer ein Außenseiter. Schon in der Schule - dick und unbeliebt. Und heute? Wie mag sein Leben aussehen? Philipp Moog beschreibt in seinem Roman "Lebenslänglich" wie sein Leben weitergegangen ist. Es ist das perfekte Buch für den Moment, in dem du dich fragst, was aus dem kleinen, dicken Jungen aus deiner Klasse geworden ist.

Er ist ein Bankangestellter geworden. Immer noch dick. Schmierig. Und er hasst alle. Alle seine Kollegen in der Bank. Und der Hass führt ihn zu seinen ersten Mordplänen. Und die Pläne setzt er rasch in die Tat um. Bald beginnt die Polizei zu ermitteln. Noch ahnt sie nicht, dass unser namenloser Täter hinter den Morden steckt. Nur eine Kollegin weiß mehr.

Insgeheime Mittäterschaft

Philipp Moog schildert detailreich und zynisch den Büroalltag in der kleinen Bank. Die Feindseligkeiten und Gemeinheiten unter den Kollegen befeuern die Rachephantasien eines jeden.