Immer wieder fahren Lkw auf am Stauende stehende Autos auf - trotz automatischer Bremssysteme. Wir haben uns die Gründe für die schweren Unfälle angesehen.

In den letzten Tagen gab es eine Reihe schwerer Unfälle, bei denen Lkw ungebremst in Stauenden gerast sind. Insgesamt waren es fünf schwere Lkw-Auffahrunfälle in einer Woche - und deshalb fordern derzeit mehrere Politiker, dass die Sicherheitsvorschriften für Lastwagen verschärft werden.

Klingt nach einem guten Ansatz. Unsere Reporterin Verena von Keitz findet diese Forderungen nach mehr Sicherheit gut, allerdings sind sie  nicht neu. 

Verkehrsexperten und auch der ADAC fordern schon seit Jahren, dass leistungsfähigere Notbremsassistenten gesetzlich vorgeschrieben werden, die solche Unfälle verhindern oder zumindest abmildern könnten.

Bremssystem mit minimaler Wirkung

Solche Bremssysteme sind zwar seit Oktober 2015 vorgeschrieben, aber nur für neu zugelassene Lastwagen ab acht Tonnen verpflichtend. Ältere Lkw müssen nicht nachgerüstet werden. Deshalb sind die meisten Lkw auf deutschen Autobahnen nicht mit der Technik ausgerüstet.

Das Prinzip funktioniert so: Der LKW hat ein Abstandswarnsystem. Wenn der Fahrer sich einem Hindernis nähert und nichts macht, warnt dieses System den Fahrer, indem es blinkt und piept. Wenn er dann immer noch nicht reagiert, dann bremst das System automatisch von 80 Kilometer pro Stunde auf 70 herunter. Der Lkw fährt dann mit 70 Kilometer pro Stunde in  das Stauende.

Ab November 2018 wird diese Vorschrift noch etwas verschärft, dann müssen die Systeme um 20 Stundenkilometer, also auf 60 Kilometer pro Stunde abbremsen. Das ist aber immer noch zu schnell, um tatsächlich Unfälle zu verhindern. Der ADAC  hat ein beeindruckendes Crashtestvideo veröffentlicht, in dem ein relativ kleiner Lkw zu sehen ist, der mit 70 Kilometer pro Stunde in zwei stehende Pkw fährt. Danach sind beide Autos platt gedrückt. Bei einem 40-Tonner würde von den Autos nichts übrig bleiben.

ADAC fordert Verbesserungen

Es ist technisch möglich, einen LKW in kurzer Zeit völlig abzubremsen. Einige Lkw sind mit besseren Bremssystemen ausgestattet als gesetzlich vorgeschrieben, wie der ADAC in einem Test festgestellt hat. Der Verband fordert deshalb, dass die gesetzlichen Vorgaben diesen technischen Möglichkeiten angepasst und verschärft werden müssen. Ein Problem bleibt: Das System lässt sich leicht abschalten.

Wenn ihr auf ein Stauende zufahrt und euch als Pkw-Fahrer nicht auf die automatischen Bremssysteme in Lastwagen verlassen möchtet, habt ihr folgende Möglichkeiten:

  • Bleibt auf der mittleren oder linken Spur.
  • Beobachtet die Situation im Rückspiegel.
  • Haltet viel Abstand zum Stauende, um eventuell die Spur zu wechseln, falls von hinten mit hoher Geschwindigkeit ein Lkw naht.

Mehr zum Thema Verkehrssicherheit bei Deutschlandfunk Nova: