Kaum einer hat ihn bemerkt, als er 2015 an der Seite von Franz Rogowski in "Uns geht es gut" gespielt hat. Da war Jonas Dassler gerade mal 18. Jetzt ist er 22 und ist hintereinander im Berlinale-Film "Das Schweigende Klassenzimmer" und dann in "LOMO" zu sehen, der diese Woche startet. Mit einem Mal steht er mitten im Rampenlicht - und ist zu Gast bei Eine Stunde Film.

Schon im Berlinale-Film "Das schweigende Klassenzimmer" von Lars Kraume haben wir neben dem gesamten Ensemble von Jonas Dassler geschwärmt, dem Antagonisten der Klasse. Ein junger, sehr ausdrucksstarker Schauspieler, demnächst Ernst-Busch-Absolvent und schon jetzt Ensemblemitglied am berühmten Berliner Gorki-Theater. 

Mit "LOMO – Language Of Many Others" startet diese Woche ein Social-Media-Thriller mit ihm, über den wir sprechen wollen – mit ihm: Jonas Dassler ist zu Gast in Eine Stunde Film.  

Wie ein Disney-Animationsfilm entsteht

Außerdem hatten wir die einmalige Chance, mitten in der Post-Production Ausschnitte aus einem neuen Disney-Animationsfilm zu sehen und mit dem Produzenten über den aktuellen State Of The Art sprechen zu können. Clark Spencer ist unser Gast in der Show. 

Wir sprechen über "Ralph Breaks The Internet", die vielversprechende Fortsetzung von "Ralph reicht's", die Ende Januar 2019 bei uns anlaufen wird. Ein Talk über fünf Jahre Arbeit an einem Film inklusive der Frage: Wie viel Product-Placement darf sich ein Film erlauben, der im Internet spielt?