Keine Idee mehr auf Pfanne? Schaun' wir mal, wie andere Game-Entwickler ihre Spiele aus dem Hut zaubern, sagten sich Marius und Benedikt und zogen los.

Major Bueno nennen sich die beiden Spieleentwickler Benedikt Hummel und Marius Winter. Die beiden sind Mitte 20 und studieren noch an der Filmakademie in Stuttgart. Wenn sie zu zweit arbeiten, warten sie auf einen Geistesblitz, wie sie in einem Video dokumentieren. Das kann dann schon mal dauern. Deshalb haben sie die Tour Bueno konzipiert, um zu sehen, wie andere Game-Entwickler innerhalb kurzer Zeit ihre Ideen entfalten.

The entertainment network where videos and personalities get really big, really fast. Download Vine to watch videos, remixes and trends before they blow up.

Die Tour geht durch neun europäische Länder, hält in elf Städten, in denen die beiden mit elf Indie-Game-Designern jeweils innerhalb von 48 Stunden, während sogenannter Game Jams, Spiele entwickeln. Zu Beginn der Tour in Zürich hat unser Reporter Thomas Ruscher mit den Major Bueno gesprochen. Jetzt sind sie an ihrer letzten Station in Cumbria, im Nordwesten Englands angekommen.

"Wir interessieren uns für das Davor und Danach, den Ideenfindungsprozess, wie wir auf eine Idee kommen und wie wir sie formen. Dann setzen wir sie um und am Ende schauen wir was wir gebaut haben."
Major Bueno
The entertainment network where videos and personalities get really big, really fast. Download Vine to watch videos, remixes and trends before they blow up.

Die ganze Tour, die Game Jams, werden von einem Filmteam dokumentiert. Inzwischen sind sieben Dokus auf der Seite zu sehen, die letzten vier werden noch fertig produziert. Die Dokus zeigen den Ideenfindungsprozess, der jedes Mal ganz unterschiedlich verlief. Beispielsweise, berichtet Thomas, haben die beiden mit Franziska Zeiner, die sich auf Social Games spezialisiert hat, in Kontaktanzeigen geblättern, woraus sich ein Spiel entwickelte. In Kopenhagen dagegen haben sie mit Henrike Lode Bildchen gemalt, aus denen sie drei ausgewählt haben, die sie dann zur Spielidee führten.

Dieses Spiel entwickelten sich mit Natasha Allegri:

"Die Dokumentation ist auch dann spannend, wenn man sich eigentlich so gar nicht für Computerspiele interessiert."
Thomas Ruscher, DRadio-Wissen-Reporter

Für Marius sind die Tour Bueno und die Dokus die Abschlussarbeit an der Filmakademie. Benedikt realisiert damit eine Semesterarbeit. Aus den 15-minütigen Einzeldokus plant die Regisseurin Jutta Schön einen ganzen Doku-Film zusammenschneiden.

Mehr zu Major Bueno im Netz: