Die deutschen Touristen verärgern Palma de Mallorcas neuen Bürgermeister - er wünscht sich mehr Qualitätstourismus, weniger Besoffene und weniger Müll.

Trinkgelage, Vandalismus und Müllberge machen den Ballermann für Antoni Noguera zu einem Schandfleck. Noguera ist der neue Bürgermeister von Palma de Mallorca und hält seit Ende Juni die Geschicke der mallorquinischen Hauptstadt in seiner Hand. 

"Wir müssen die Veranstalter dazu bringen, dass sie ihr Geschäftsmodell ändern und auf Qualitätstourismus setzen."
Antoni Noguera, Bürgermeister von Palma de Mallorca
100 Likes, 2 Comments - Ballerman 🕶🌴🍻🍺 (@ballermann06) on Instagram: "Was ein Anblick 🔝😍😈 #megapark #ballermann #lieblingsort #summer #instdaily #ballermann06..."
Was ein Anblick 🔝😍😈 #megapark #ballermann #lieblingsort #summer #instdaily #ballermann06 #ballermann6 #baldgehtslos #party #fun #saufen #alkohol #girls #boys #pool #like #follow Danke für das Bild @nico.ni1

Der neue Bürgermeister betont immer wieder, dass es sich um eine kleine Gruppe von deutschen Touristen handelt, die ihm ein Dorn im Auge ist. Die Pauschaltouristen, die zum exzessiven Trinken und Feiern auf die Insel kommen, Müll hinterlassen und nachts randalieren. 

Trinkgelage und nächtliches Randalieren

Immer wieder laufen Partys in der weithin bekannten Schinkenstraße aus dem Ruder. In vielen Bars wird Freibier angeboten - viele Touris saufen dann oft so viel bis sie nicht mehr stehen können. 

Erst vor Kurzem rief der Ballermann-Sänger Icke Hüftgold während eines Auftritts seine Fans dazu auf, eine Pyramide aus 4000 Bierdosen errichten. Das Ganze geriet dann außer Kontrolle, berichtet unser Korrespondent Marc Dugge. 

"Es gab eine heftige Bierschlacht geendet. Manche Leute trugen T-Shirts mit der Aufschrift 'Auswärts asozial' - also einem klaren Bekenntnis, sich daneben zu benehmen."
Marc Dugge, Deutschlandfunk-Nova-Korrespondent

Antoni Noguera hat nun die Polizisten dazu aufgefordert, genauer hinzuschauen und härter durchzugreifen. Bisher führten die Gastwirte ein hartes Regiment und bestachen wohl auch Beamte, berichtet unser Korrespondent. 

Bürgermeister setzt Zeichen

Dass einer der Nachtclubbesitzer zurzeit vor Gericht stehe, sei auch ein Zeichen dafür, dass der neue Bürgermeister für Ordnung sorgen wolle, sagt Marc Dugge außerdem. Und auch Nogueras ambitionierten Statements in seinen ersten Wochen im Amt versprechen, dass sich künftig noch vieles ändern wird.