Nur die Jungs hatten gute Noten in Mathe. Sie schrieb eine Fünf nach der anderen. Dabei hatte sie in der ersten Klasse noch als Berufswunsch "Doktor der Mathematik" ins Poesiealbum gekritzelt. In der Oberstufe kam er dann zurück, der Matherausch.

Spätestens seit der Neunten war die Begeisterung für Zahlen vorbei. Jackie Wagner habe eine Matheschwäche, meinte ihre neue Mathelehrerin. Die Schülerin wollte zu der Zeit die Schule sogar ganz schmeißen. Ihre Krise ging da schon weit über Mathe hinaus.

"Ich hab eigentlich gedacht, dass ich doof bin."
Jackie Wagner

Auf ein frühzeitiges Schulende konnte sich Jackie Wagner mit ihren Eltern nicht einigen. Immerhin war ein Auslandsjahr in Frankreich in Ordnung. Das brachte ihr zumindest eine Auszeit. Doch als sie zurück war, fand sie keine Schule um Abi zumachen. Wer will schon eine Mathe-Niete.

T-Shirt veränderte ihr Leben

Ein Gymnasium wollte dann doch mit ihr das Abi angehen. Mathe war zu der Zeit immer noch ihr Hassfach. Bis ein T-Shirt Jackie Wagners Leben veränderte. Die Aufschrift: "In Mathe bin ich nur Deko". Der Ottoversand erntete dafür einen Shitstorm. Jackie Wagners Vater hatte hatte eine Idee. Denn die Frankfurter Sonntagszeitung forderte Mädchen auf eine schwierige Matheaufgabe zu rechnen - und die Lösung einzuschicken.

Jackie Wagners Vater, selber Informatiker und der Mathematik eher zugewandt, forderte seine Tochter heraus. Er kannte die Lösung, verriet sie ihr aber nicht. Das konnte sie noch nie auf sich sitzen lassen. Nach zwei Tagen rechnen, präsentierte sie ihr Ergebnis und den Lösungsweg. Ihr Vater schickte das heimlich der FAS und Jackie Wagner kam in die Zeitung.

"Mathematik in der Grundschule war richtig super. Ich hatte einen tollen Lehrer. Ich hab auch die Ferien zwischen Grundschule und Gymnasium in einem Mathecamp verbracht."
Jackie Wagner

Nach der gelösten Aufgabe bekam Jackie Wagner viel Zuspruch. Das tat mal richtig gut und sie kam voran. Auch die Mathelehrerin in der neuen Oberstufe machte ihr Mut. Dann kam der Matherausch: Mathebücher zu Weihnachten, Leidenschaft für Primzahlen und doch noch das Studium der Mathematik. Heute hängt ein Nachdruck des T-Shirts hinter Glas neben ihrer Haustür. Als Ansporn.

"Mein Vater hat angefangen mir Mathebücher zu Weihnachten zu schenken und ich hab meine Leidenschaft für Primzahlen entdeckt"
Jackie Wagner