Maya stammt aus Syrien und hat seit ihrem 6. Lebensjahr in Deutschland gelebt. Mit 21 geht sie zurück nach Syrien, weil sie in Deutschland keine Aufenthaltsgenehmigung mehr hat. Als der Bürgerkrieg in Syrien ausbricht, will sie wieder nach Deutschland. Die Geschichte einer abenteuerlichen Flucht über das Mittelmeer.

Maya aus Essen ist 21 Jahre alt. Sie will Medizin studieren, hat bei der zentralen Studienplatzvergabe einen Platz bekommen. Sie kann ihr Studium allerdings nicht beginnen, denn ihr fehlt eine Bescheinigung, dass sie das auch darf. Die Situation ist nicht ganz einfach. Ihre Familie kommt aus Syrien, und sie hat keine richtige Aufenthaltserlaubnis. Der Sachbearbeiter sagt: "Sie dürfen hier keine Ausbildung machen, studieren schon gar nicht."

Zehn Jahre später, wieder im Ruhrgebiet, ist die die Situation eine andere: Maya darf arbeiten, eine Ausbildung machen, studieren. Geändert hat sich nicht etwa die Gesetzeslage. Maya hat eine Odysee hinter sich.

Nachdem sie mit 21 Jahren in Deutschland vor dem Nichts steht, beschließt sie in das Heimatland ihrer Eltern, nach Syrien, auszuwandern, um dort zu studieren. Sie lernt dort ihren Mann kennen, bekommt zwei Kinder - und in Syrien beginnt der Bürgerkrieg. Maya weiß: Wenn wir hier bleiben, überleben wir das nicht.

Maya und ihr Mann beschließen über Ägypten nach Deutschland zurück zu kehren. Aus Ägypten kommen sie aber nicht raus. Das Land gilt als sicher, Deutschland nimmt keine Flüchtlinge auf.

"Ich habe drei Möglichkeiten: Entweder bleibe ich in Ägypten. Ich lebe dann ein, zwei Monate und dann? Dann heißt es auf der Straße leben, und dann sind meine Kinder verloren. Dann habe ich die Möglichkeit zurück nach Syrien. Da wartet der Tod auf uns. Und dann diesen Weg übers Mittelmeer nach Deutschland, wo auch viel Gefahr drin ist, aber da sieht man einen Hoffnungsschimmer."
Maya

Maya und die Familie entschließen sich zur Fahrt übers Mittelmeer. Vier Tage Qual ohne alles, was man irgendwie als Erfüllung der menschlichen Grundbedürfnisse bezeichnen würde. Aber: Die Hoffnung nach Deutschland zu kommen ist da. Und es klappt.

Wie man als Geduldeter in Deutschland eine Ausbildung machen darf? In Mayas Fall muss sie in eine Diktatur auswandern, einen Bürgerkrieg überleben und dann auch noch eine Todesfahrt überstehen.