Bei Microsoft gehört das nervige Passworteintippen jetzt der Vergangenheit an. Stattdessen können MS-Service-Nutzer sich jetzt via Handy anmelden.

Möglich wird das über eine App. Die gibt's schon länger für Microsoft-Nutzer, wurde aber bislang für die Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt. Das heißt: Zuerst Passwort am Rechner eingeben und dann noch einen Zahlencode, den die App generiert.

Jetzt übernimmt die App den Anmeldeprozess komplett. Das heißt, ich gebe bei Windows meinen Usernamen ein und dann erscheint auf dem Handy die Nachricht: Bist du das? Und wenn ich dann auf dem Display "genehmigen" drücke, dann bin ich eingeloggt - auch ohne Passwort.

Anmeldeprozess bleibt sicher

Die App gibt es für Android und iPhone - aber nicht für das eigene Windows-Phone. Da laufen die Verkäufe so schlecht, dass Microsoft die App fürs eigene System noch nicht rausgebracht hat.

Auch ohne Passwort bleibt der Anmeldeprozess übrigens sicher. Denn zum einen muss man ja noch sein Telefon entsperren mittels PIN oder Entsperrmuster. Zum anderen muss man PIN und Entsperrmuster auch dann eingeben, wenn das Handy nicht im Sperrmodus ist. Bei einem Diebstahl müsste der Dieb außerdem noch den Windows-Anmeldenamen kennen.

"Ein System, das ich verwenden würde. Es macht das Phishing oder Attacken mit Malware komplizierter."
DRadio-Wissen-Netzreporter Andreas Noll

Problematisch wird es, wenn ich mich über ein Firmennetzwerk bei Windows anmelde, da funktioniert das System bislang nicht, weil die Anmeldung eben nicht mit dem privaten Microsoft-Konto erfolgt.

Und beim Windows-PC zu Hause haben viele die Online-Anmeldung gar nicht aktiviert, sondern melden sich mit einem Passwort an, das lokal auf dem PC gespeichert ist. Da funktioniert das System natürlich auch nicht.

Weitere Informationen zum Thema: