Kann sich irgendwer erinnern, dass es einen Sommerhit 2015 gegeben hat? Wir auch nicht. Damit dem Herbst das nicht passiert, hat sich - pünktlich zum kalendarischen Jahreszeitenwechsel - unser Reporter Nico Rau ins Studio gesetzt, um einen echten Kracher rauszuhauen.

Die Gesellschaft für Konsumforschung sagt: der Sommerhit 2015 ist "Ain‘t Nobody (Loves Me Better)" von Felix Jaehn feat. Jasmine Thompson. Wir sagen: Da fehlt der Pfeffer und außerdem viel zu depri. Das können wir besser. Jetzt kommt der Herbsthit 2015.

Alles easy

Die Erfolgsformel für einen Chartkracher lautet: Ein einfacher, simpler Text, den jeder mitsingen kann. Ein Rhythmus, der gut tanzbar ist. Und natürlich eine gute Portion gute Laune und Urlaubsstimmung. Klingt doch nicht so schwer, oder?

Take 1 - Der Chor singt:

"Nimm doch ein bisschen weniger Sonnencreme - Ohohoho
Ich will deinen Arsch viel brauner sehen - Ohohoh

Deine Möpse sind so weiß
Das find ich scheiß, scheiß, scheiß

"Okay, okay Also Freunde, der Text ist ja schon mal eingängig. Aber irgendwie passt das inhaltlich nicht so richtig mit eurer Sonnencreme und dem ganzen Bräunen"
Nico Rau, Hit-Produzent

Ein Profi am Werk

Die ersten Zeilen sind es also noch nicht, da steckt noch zu viel Sommer drinnen. Aber was nicht ist, kann ja noch werden und ein Hit fällt ja auch nicht einfach so vom Himmel. Gut, dass Nico Vollprofi ist und genau weiß, an welchen Knöpfen er noch drehen muss. Aber genug geredet, Musik ist zum hören, vor allem, wenn es sich um den Herbsthit 2015 geht. Also Freunde, den Playbutton gedrückt und die Anlage aufgedreht.