Lange hat es nur Gerüchte gegeben. Jetzt hat Nintendo ein paar Fakten über seine neue Konsole rausgerückt. Im März 2017 kommt sie auf den Markt und sie heißt Switch.

In einem Video wird das Spielprinzip der neuen Konsole erklärt: Am Anfang sieht man einen Typen auf der Couch, der auf seinem Fernseher den neuen Teil von "The Legend of Zelda" spielt. Dann steht der Typ auf, löst rechts und links zwei Bedienfelder von seinem Controller und pappt die an die neue Konsole ran.

Man sieht, dass die Bedienelemente jetzt an einem Display hängen. Das zieht der Typ dann aus der Konsole, nimmt es mit und spielt einfach unterwegs weiter. Switch ist also eine tragbare Konsole: Man kann sie an den Fernseher anschließen, oder wie einen Gameboy herumtragen.

Mit der tragbaren Einheit kann man auch zu zweit spielen. Dazu bekommt jeder jeweils eine der Bedieneinheit, die rechts und links an der Konsole dran hängen oder man kann zwei Konsolen miteinander verbinden. Damit versucht Nintendo wieder über ein Gimmick zu verkaufen, so ähnlich wie mit der Bewegungssteuerung bei der extrem erfolgreichen Nintendo Wii.

"Mit der Bewegungssteuerung bei der Wii konnte man jedem klar machen: Das ist lustig, es geht nicht um abschießen, sondern um Fitness. Alle haben sich die Wii gekauft, weil‘s ja so gut für die Fitness ist. Aber keiner macht Fitness damit.
Jörg Langer, Chefredakteur von Gamers Global

Nintendo-Experte Jörg Langer vermutet, dass Switch von der Leistung ziemlich sicher nicht mit der XBox One von Microsoft oder mit Sonys Playstation 4 mithalten kann. Und die Playstation 4 verkauft sich nach wie vor wie geschnittenes Brot. Und er glaubt, dass Nintendo da ein gewisses Risiko eingeht. Die Leute müssen das mit der eingebauten tragbaren Konsole so geil finden, dass das als Verkaufsargument reicht.

"Die PS4 bietet kein ausgewiesenes Hardware-Gimmick, dafür aber die beste Leistung aller Konsolen: Offensichtlich ist das der beste Weg, um sich aktuell gut zu verkaufen."
Jörg Langer, Chefredakteur von Gamers Global

Und dann kommt’s natürlich noch auf die Spiele an. Zum Start von Switch im März 2017 wird auf jeden Fall das neue Zelda mit dabei sein. Und ein neues Mario-Game konnte man im Video auch schon sehen. Auch die Anleger vertrauen offensichtlich darauf, dass Nintendo es noch kann. Alleine die Ankündigung der Ankündigung von Nintendo hat den Firmenwert mal eben um eine Milliarde US-Dollar erhöht.