Auf der Suche nach einem neuen Partner versuchen Singles heute ihr Glück auch im Netz. Frauen haben es auf den Singlebörsen und Datingseiten dabei wesentlich leichter, sagt Alexandra Langbein von der Plattform Singlebörsen Vergleich - vor allem wenn sie jung und schön sind.

Die Datingapp Tinder wurde in den USA abgemahnt, weil über 30-Jährige das Doppelte für das Premiumangebot zahlen mussten als jüngere Nutzer. Die offizielle Begründung: Die über 30 jährigen haben mehr Geld. Es schwingt aber auch die Vermutung mit: Der Marktwert von Singles über 30 ist geringer. Das stellt sich die Frage: Was macht den perfekten Single für Datingbörsen überhaupt aus?

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Als Onlineredakteurin bei der Plattform Singlebörsen Vergleich kennt sich Alexandra Langbein gut aus mit Datingportalen und Singleprofilen. Die Seite vergleicht und analysiert viele der Datingapps- und Singleplattformen, stellt dafür auch selbst Profile ein und wertet diese aus. Das Unternehmen hat zudem auch eine Telefonberatung für Nutzer von Onlinedatingangeboten.

"Frauen haben es am einfachsten beim Onlinedating. Einfach, weil wir immer noch dieses Spielchen haben, der Mann hat den Jagdtrieb und sucht sich eine Frau und das ist auch beim Onlinedating immer noch so."
Alexandra Langbein, Redakteurin bei Singlebörsen Vergleich

Frauen haben auch manchmal Möglichkeiten, die Männer nicht haben. So zum Beispiel bei der App Bumble. Die ist zwar für alle kostenlos, aber hier können ausschließlich die Frauen die Männer anschreiben. 

Dann gibt es auch Modelle, bei denen Männer den Dienst für Frauen mitbezahlen. Das ist vor allem bei Sexkontakt- und Seitensprungseiten so üblich. "Das führt einfach dazu, dass mehr Frauen auf der Seite sind und die Männer kommen dann automatisch", sagt Andrea Langbein.

Hauptsache die Frau sieht gut aus

Besonders einfach hätten es Frauen um die 25 Jahre, sagt Andrea Langbein: "Da fliegt jeder Mann drauf. Die hat die größten Chancen." 

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Männer, für die es beim Onlinedating gut läuft, sind eher älter, sagt die Redakteurin: "Ein Mann zwischen 40 und 50, der sehr gut aussehend ist, der dem heutigen Schönheitsideal entspricht und der dementsprechende, wie sagt man so schön, mein Haus, mein Boot, mein Auto Statussymbole aufweisen kann".

"Bei der Frau ist eigentlich egal, was für einen Job die hat, ob die überhaupt nen Job hat, wenn das Aussehen passt, dann hat die Frau eigentlich gewonnen."
Alexandra Langbein, Redakteurin bei Singlebörsen Vergleich

Anders ist das bei Männern. Wer arbeitslos ist, oder einen gesellschaftlich nicht so angesehenen Job hat, hat es schwer.

"Man muss eingrenzen: Wir sprechen hier von Onlinedating und vor allem auch für den groben Durchschnitt. Die Prioritäten können je nach Umfeld, in dem man sich bewegt, natürlich auch anders sein."
Anke Van de Weyer, Deutschlandfunk Nova
Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.