Früher waren Aufnäher, um Löcher in Hosen zu verbergen, extrem uncool. Jetzt verrät die richtige Platzierung der Patches, ob ihr's drauf habt.

Warum Patches wieder so beliebt sind? Vielleicht weil sie uns an unsere Kindheit erinnern, in der der größte Stress war, den richtigen Aufnäher an der entsprechenden Stelle aufzubügeln. Heute stellt sich das Problem ähnlich dar: Wo gibt es die besten Patches und welches platziere ich wo? Im Netz lässt sich uferlos Anregung finden.

"Ich finde, dass Dinge, die man oft gesehen hat, wie dieser lausige Teddybär, eine ganz witzige Geschichte sein können, weil das im Zweifelsfall auch ironisch interpretiert werden kann und so dem Ganzen eben auch die Ernsthaftigkeit nimmt."
Soo-Min Lee, Modedesignerin

Besondere Klassiker sind beispielsweise das "Hot-Lips"-Logo der Stones, Pop-Art-Comic-Motive wie "Wow", "Hello" oder "Bang!". Neu dagegen sind Fast-Food-Motive wie Hamburger, Fritten oder Pizza.

Patches
© DRadio Wissen | Yesim Ali-Oglou
Die Modedesignerin Soo-Min Lee hat eine Riesenauswahl an Patches in ihrem Laden.
Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.