Pablo Picassos Gemälde "The Lonesome Crouching Nude" war lange Zeit verschwunden. Vor elf Jahren wurde es dann hinter einem anderen Picasso-Gemälde entdeckt, es war übermalt worden. Mithilfe einer KI haben Wissenschaftler das Werk nun reproduziert. In den vergangenen Tagen wurde es auf einer Messe für Künstliche Intelligenz ausgestellt.

Jahrzehntelang war es gesucht worden. Von früheren Aufzeichnungen war bekannt, dass es existieren muss. Picasso hatte sogar in anderen Werken Bezug darauf genommen, er hatte das Motiv zum Beispiel als Bild im Bild gemalt: "The Lonesome Crouching Nude", Picassos Bild mit der kauernden Frau.

Das Bild hinter dem Bild

Im Jahr 2010 hatten Experten das Original der "Lonecome Crouching Nude" dann endlich gefunden – und zwar, als sie im Metropolitan Museum of Art (Met) in New York ein anderes Picasso-Werk, das Gemälde "The Blind Man’s Meal", unter anderem mit Röntgenstrahlen und Infrarot untersuchten. Im Hintergrund kam dabei das gesuchte Bild mit der kauernden Frau zum Vorschein. Picasso hatte es irgendwann übermalt – vermutlich, weil er sich damals nicht ständig neue Leinwände leisten konnte.

"Das Bild war gefunden. Doch war es irgendwie da – und irgendwie auch nicht. Denn außer auf dem Röntgenbild war es ja nicht zu sehen."
Konstantin Köhler, Deutschlandfunk-Nova-Netzreporter

Wissenschaftler des University College London haben deshalb beschlossen, das Bild bestmöglich zu reproduzieren. Das geschah in verschiedenen Schritten: Zunächst wurde das Original-Bild im Hintergrund des Gemäldes "The Blind Man’s Meal" mit verschiedenen Methoden gescannt. Die Forschenden wollten herausfinden, wie das Originalbild wirklich aussah.

KI vervollständigt das Bild im Stile Picassos

Im nächsten Schritt kam dann eine künstliche Intelligenz zum Einsatz, die sich quasi selbst den Malstil des Künstlers beigebracht hat. Anschließend hat sie das verborgene und gescannte Bild dann am Computer digital nachgemalt – und vervollständigt. Und zwar eben möglichst genau so, wie Picasso selbst es wahrscheinlich gemacht hätte.

"Die KI hat sich sozusagen selbst Picassos Malstil beigebracht: Pinselschwung, Farbgebung und so weiter."
Konstantin Köhler, Deutschlandfunk-Nova-Netzreporter

Auch nach diesem Schritt war das Bild immer noch nur auf dem Rechner und noch nicht "zum Anfassen" auf einer Leinwand. Deshalb war der nun folgende dritte und letzte Schritt wahrscheinlich auch der entscheidende. Doch wie malt eine KI ein Gemälde eines bedeutenden Künstlers physisch auf eine Leinwand? Die Schwierigkeit: Das Original-Bild war ein Ölgemälde – also fast dreidimensional, weil der Pinsel die Farbe in verschiedenen Schichten dick aufträgt.

Ein normaler Drucker kann hier also nichts ausrichten – dafür aber ein 3D-Drucker. Genau so einer hat das Bild nach Vorlage durch die KI dann dreidimensional, also inklusive Pinselstrichen, ausgedruckt.

Überzeugendes Ergebnis

Wer jetzt kein Kunstwissenschaftler ist, würde wohl kaum erkennen, dass es kein original gemaltes Bild ist, findet unser Netzreporter Konstantin Köhler. Auch die Experten vom University College London sind mit dem Ergebnis zufrieden. Sie sagen sogar, dass der Meister selbst es gut finden würde. Ob das stimmt, lässt sich schon lange nicht mehr herausfinden, Picasso ist bereits 1973 verstorben. Ein Original-Picasso ist die Reproduktion auf jeden Fall nicht – aber das behauptet ja auch niemand.

Im Fall der "Lonecome Crouching Nude" ist die Lage klar: Das Werk der Wissenschaftler (und eben nicht Künstler) aus London ist eine Reproduktion. Aber trotzdem stellt sich die Frage: Kann eine KI Kunst erschaffen? Daniel Bisig vom Institut für Computermusik an der Zürcher Hochschule für Künste sagt dazu: Ja, hoch entwickelte Maschinen können etwas Originelles erschaffen. Was ihnen allerdings noch fehle: Maschinen können nicht beurteilen, ob das, was sie gemacht haben, "gut" geworden ist. Sie sind nicht dazu in der Lage, ihre eigenen Werke zu mögen oder eben nicht zu mögen geschweige denn dazu, sie zu interpretieren. Dieser Selbstbezug ist aus seiner Sicht ein grundsätzliches Merkmal künstlerischen Schaffens.

Unser Bild oben zeigt links das Röntgenbild der übermalten "Lonesome Crouching Nude", wie sie unter Picassos Gemälde "The Blind Man's Meal" gefunden wurde - und rechts die mit Hilfe einer KI hergestellte Reproduktion des University College London.