Manchen Menschen erscheint der Frühling als gnadenloser Kerkermeister, nämlich dann, wenn sie Heuschnupfen haben. Eine App soll ihnen helfen, das schöne Wetter optimal auszunutzen.

Fliegende Pollen von Hasel, Birke, Erle und Co. zwingen Allergiker oft dazu, trotz bestem Ausflugswetter die eigenen vier Wände anzustarren. Das soll sich jetzt mit einer App ändern. Dr. Katharina Bastl von der medizinischen Universität Wien hat die Pollen-App mitentwickelt, die dem Nutzer dabei hilft, den Allergiker-Freigang optimal zu planen, um möglichst viel Zeit an der frischen Luft verbringen können.

Persönliche Belastung berechnen

Smartphone-Nutzer können mit der App ihre persönliche Pollen-Belastung für die nächsten Tage berechnen. Damit lässt sich dann planen, ob der Ausflug am Wochenende Sinn macht oder ob der aktuelle Pollenflug einen Trip mit tränenden Augen und Fließschnupfen ankündigt.