• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Netflix rührt an unseren Gefühlen - mit einer neuen Doku von Star-Regisseur Martin-Scorsese, die gleichzeitig eine Hommage an seine Heimatstadt ist und ein "gnadenloses New-York-City-Fernweh" auslöst, wie unser Filmjournalist Tom Westerholt meint.

Verreisen können wir im Moment nicht wirklich - aber wir können uns mitnehmen lassen. Beispielsweise ins New York der 70er Jahre, der 80er Jahre oder von heute.

Unsere Reisebegleiter sind Regisseur Martin Scorsese und Schriftstellerin Fran Lebowitz. Der eine hat eine kurzweilige, siebenteilige Doku-Serie über seine Freundin Fran und seine Heimatstadt New York gedreht. Und wie die beiden die Schauplätze der Stadt und ihrer Geschichte(n) ablaufen, das ist unterhaltsam, witzig, charmant. Die Serie startete am 8. Januar 2021 auf Netflix.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Amazon Prime Video lässt die Hosen runter

Weniger unterhaltsam war dagegen eine Online-Veranstaltung von Amazon Prime Video, der Filmjournalist Tom Westerholt beiwohnte: "Bisher war es in aller Regel so, dass Film-Verleiher und Produktionsfirmen uns Journalisten per Email über neue Projekte, Drehstarts und Veröffentlichungen informiert haben", sagt Tom. Prime Video ging nun einen anderen Weg - mit einer Online-Live-Präsentation, die ein quälend langes, meist farbloses Spektakel war, wie er meint.

Der Inhalt ist schnell zusammengefasst: International wird die Prime-Video-Serien-Adaption von "Der Herr der Ringe" sicherlich ganz groß. In Deutschland erwarten uns die Serien-Adaption von "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" und die Comedy-Serie "LOL": Dort wird die deutsche Comedy-Elite zusammen in einen Raum gesperrt und muss sich gegenseitig zum Lachen bringen.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Anna Wollner bringt auch was mit: Sie hat sich den neuen schwarz-weiß
Film "Malcolm & Marie" von "Euphoria"-Macher Sam Levinson angeguckt.
Wieder mit Zendaya in der weiblichen Hauptrolle, an ihrer seite Denzel
Washingtons Sohn John-David. Außerdem hat sich Anna auf Starzplay die
Crime-Serie "The Head" rein getan und berichtet, was sie davon
hält.