Rumhüpfen, rummorden und komische Tierchen auf einer Insel fangen. Vier Games-Empfehlungen für die neuen Konsolen.

Astro's Playroom, Assassin's Creed Valhalla, Demon's Souls und Bugsnax: Diese vier Spiele sind für Deutschlandfunk-Nova-Reporter Thomas Ruscher die vier interessantesten für die neue Konsolengeneration. Die Games in Kurzporträts:

"Astro's Playroom"

Astro Bot ist sowas wie das inoffizielle Maskottchen der Playstation. Das Wesen muss Monster umhauen und Schätze finden – ein klassisches Jump'n' Run. Außerdem tauchen in dem Spiel immer wieder Figuren aus der Games-Geschichte auf: Lara Croft und die Bogenschützin Aloy beispielsweise.

"'Astro's Playroom' ist kostenlos, das ist auf der Playstation 5 vorinstalliert. Blöd halt auch: Wer das Spiel zocken möchte, der muss eine Playstation 5 haben."
Thomas Ruscher, Deutschlandfunk-Nova-Reporter

Das Spiel ist kostenlos bei der Playstation 5 dabei, eine dieser Konsolen zu kaufen ist allerdings momentan nicht so einfach. Sobald einige Exemplare auf dem Markt auftauchen, werden sie rasch weggekauft. Die Nachfrage ist größer als das Angebot.

"Assassin's Creed: Valhalla"

Im neunten Jahrhundert steuern wir in "Assassin's Creed: Valhalla" die Wikingerin Eivor – wahlweise auch das männliche Gegenstück. Recht frei stapft und prügelt sich die Figur durch das Open-World-Action-Rollenspiel, alles mit satter Wikinger-Grundierung, allerdings ohne historische Genauigkeit. Thomas sagt: "Das ist kein Geschichtsspiel." Läuft auf PC, PS4, PS5, Xbox One und Series X/S, Stadia, Luna.

"Trinkgelage, Seefahrten, Schlachten, über kahle Berge stapfen und der Sonne beim Aufgehen zuschauen, das ist alles sehr super."
Thomas Ruscher, Deutschlandfunk-Nova-Reporter

"Demon's Souls 2020"

Am besten von den neuen Spielen gefällt Thomas das Remake des Playstation-Klassikers "Demon's Souls" für PS 5. Auch das ist ein Action-Rollenspiel mit teils happigem Schwierigkeitsgrad und einer Vielzahl wählbarer Heldinnen und Helden.

"Da stehst du auf der verfallenen Burgmauer, plötzlich hört man einen Drachen brüllen und über den Kopf der Kriegerin braust ein gewaltiger feuerroter Drachen hinweg."
Thomas Ruscher, Deutschlandfunk-Nova-Reporter

Mit ihnen prügeln sich die Spielenden durch eine Welt, die ihre beste Zeit hinter sich hat und sich mit schleimigen Ecken und glibberigen Wänden schmückt. Die dichte, düstere Atmosphäre hat es Thomas angetan und sogar seinem Herzen hier und da etwas zugesetzt. Der Preis ist mit rund 80 Euro für das Spiel ohne Extras ein weiterer Schocker, findet Thomas.

"Bugsnax"

Appetit und Nahrung stehen im Mittelpunkt des schrägen Ego-Adventures "Bugsnax". Die Spielenden versuchen, verschiede Arten beweglicher Snacks zu fangen. Schauplatz dieser fröhlichen Jagd im Comicstil ist die Insel Snaktooth, Hauptfigur, eine Zeitungsjournalistin, die versucht, das rätselhafte Verschwinden der Entdeckerin Lizbert Megafig aufzuklären. Beispiele für die Bugsnax? Bunger, ein Cheeseburger mit Pommesbeinen und Razzby, die Himbeere mit großen Augen.

Das Fangen der Tiere wird im Spielverlauf immer aufwendiger und komplizierter. Die merkwürdige Story steigert sich noch ein bisschen, sagt Thomas, und ihretwegen empfiehlt er auch, das Adventure bei Gelegenheit anzuspielen. Läuft auf den Plattformen PC, Mac, PS4 und PS5.

"Bugsnax ist ein Spiel, das man einmal ausprobiert haben sollte – und sei es nur für diesen Was-zum-Geier-habe-ich-da-gerade-gesehen-Moment."
Thomas Ruscher, Deutschlandfunk-Nova-Reporter
Düster und schleimig: die Gruselwelt von "Demon's Souls 2020"
© Sony
Düster und schleimig: die Gruselwelt von "Demon's Souls 2020"