Die echten Quidditch-Spieler können zwar nicht so elegant auf Besen fliegen wie Harry Potter, aber mit einem Stecken zwischen den Beinen sieht es so ähnlich aus.

Eine Mannschaft besteht aus sechs bis sieben Spieler, die über die Wiese jagen - mit Plastikstöcken zwischen den Beinen. Der goldene Schnatz kann leider auch nicht fliegen, sondern ist ein neutraler Spieler, der hinten am Hosenbund eine Socke befestigt hat, in der ein Tennisball steckt - der Schnatz, der gejagt wird.

"Weltweit gibt es 300 Teams und es werden stetig mehr."
Leo Müller, Deutscher Qudditchmeister Rheinos

Auf jeder Spielhälfte sind drei Ringe aufgesteckt, wodurch die Quaffels durchgeworfen werden müssen. Ein Spiel dauert 17 Minuten, sagt Leo Müller vom Deutschen Qudditchmeister Rheinos in Bonn. Dann kommt der Schnatz und eine Minute später der Sucher. Meist ist danach die Spielzeit relativ schnell beendet.