Stellt euch vor, ihr verliebt euch im Netz. So wie Claus. Er lernt Christina über das soziale Netzwerk Wer-kennt-wen kennen. Oder Victoria - sie wird via Twitter von Kai kontaktiert. Erst nach Jahren stellt sich heraus: Es gibt weder Christina noch Kai.

"Ich kannte Fakes und mir war völlig klar: Niemals würde irgendjemand mich so aufs Glatteis führen können. Ich wusste aber nicht, dass es so groß angelegte Fälle geben kann."

Am Ende des Interviews muss Claus kurz lachen - Nein, das war längst nicht das Ende seiner Geschichte. Es war nur die Spitze des Eisbergs, erzählt er. Denn seine vermeintliche Internetliebe hat noch viel mehr Fake-Profile benutzt. Beeindruckt hat Deutschlandfunk-Nova-Reporterin Nora Hespers auch der Umgang von Viktoria mit dem Thema: Sie hat die Sache in die Hand genommen. Nicht nur sich analysiert, sondern auch die Täter.

Realfakes auf die Spur kommen

Tool-Tipps zum Thema Realfakes:

Wir erzählen Eure Geschichten

Habt ihr auch eine Geschichte erlebt, die in die Einhundert passt? Dann erzählt uns davon. Storys für die Einhundert sollten eine spannende Protagonistin oder einen spannenden Protagonisten, Wendepunkte und ein unvorhergesehenes Ende haben.

Wir freuen uns über eure Mails an einhundert@deutschlandfunknova.de

  • Einhundert
  • Moderation:  Paulus Müller
  • Autorin:  Nora Hespers