Stellt euch vor, ihr verliebt euch im Netz. So wie Claus. Er lernt Christina über das soziale Netzwerk Wer-kennt-wen kennen. Oder Victoria - sie wird via Twitter von Kai kontaktiert. Erst nach Jahren stellt sich heraus: Es gibt weder Christina noch Kai.

"Ich kannte Fakes und mir war völlig klar: Niemals würde irgendjemand mich so aufs Glatteis führen können. Ich wusste aber nicht, dass es so groß angelegte Fälle geben kann."

Am Ende des Interviews muss Claus kurz lachen - Nein, das war längst nicht das Ende seiner Geschichte. Es war nur die Spitze des Eisbergs, erzählt er. Denn seine vermeintliche Internetliebe hat noch viel mehr Fake-Profile benutzt. Beeindruckt hat Deutschlandfunk-Nova-Reporterin Nora Hespers auch der Umgang von Viktoria mit dem Thema: Sie hat die Sache in die Hand genommen. Nicht nur sich analysiert, sondern auch die Täter.

Realfakes auf die Spur kommen

Tool-Tipps zum Thema Realfakes: