Es gibt Menschen, die hören Musik bei Youtube oder Spotify. Und es gibt Plattensammler. Die gehen in Plattenläden, kramen sich durch kistenweise Vinyl und sie reden! Mit anderen Plattensammlern. Eine Typologie.

Der Neugierige

Manoush macht einen Ausflug nach Köln und dabei stehen natürlich auf Plattenläden auf dem Programm:

"Wir sind in Köln, weil wir uns mit 'nem Verwandten treffen und haben jetzt noch ein, zwei Stunden Zeit und da war klar, dass ich in der neuen Stadt natürlich wieder in den nächstbesten Plattenladen gehen muss."
Manoush

Der Entdecker

Florian ist mit einem Freund unterwegs und lässt sich von Plattenladen zu treiben:

"Ich finde, das ist einfach ein schöner Zeitvertreib. Sich mit Leuten zu unterhalten über Platten und viel zu hören. Das finde ich deutlich interessanter als sich bei Youtube durchzuklicken."
Florian

Die Emotionale

Dschassi kommt aus Köln, lebt aber mittlerweile in München. Immer wenn sie in Köln ist, geht sie in ihren Lieblingsplattenladen.

"Das ist ein warmes Gefühl, ein vertrautes Gefühl und es geht eigentlich auch gar nicht so drum, was zu kaufen, sondern eher um hier zu sein, um zu sehen, dass es das alles noch so gibt, wie es früher auch mal war."
Dschassi

Die Künstlerin

Penelope ist DJ und legt auf ihren Veranstaltungen Dubstep auf.

"Man lässt sich dann vielleicht auch nochmal Dubplates cutten. Eigene Vinyls von Freunden, die produzieren. Das bereichert einfach ein bisschen das Set und frischt auch auf."
Penelope, DJ

Der Romantiker

Marco sammelt Platten seit seinem 12. Lebensjahr.

"Es ist wirklich so, dass das bei mir einen Jägertrieb mit sich bringt und das ist eigentlich die schönste Romantik, Platten zu kaufen."
Marco, Plattensammler