Drei Tage volles Programm, das strengt an. Heute (08.05.14) geht die Republica in Berlin zu Ende, doch bleibt es spannend bis zum Schluss.

Soviel lässt sich jetzt schon sagen: Die achte Republica war so gut besucht wie nie. Über 6000 Leute wohnten den zahlreichen Vorträgen auf der größten Netzkonferenz bei. Klar, dass das auch anstrengend ist. Und so sieht man heute (08.05.14) am letzten Tag der Konferenz so einige verhangene Gesichter, sagt Moritz Metz, unser Reporter vor Ort. Auch die #tassebier-Party der Blogrebellen am gestrigen Abend dürfte daran nicht ganz unschuldig sein.

Wo das Internet lebt

Moritz aber hatte keine Zeit für Party, denn heute war er nicht nur Besucher und Reporter auf der Konferenz, sondern auch Redner mit dem Thema "Wo das Internet lebt". Dafür ist er um die halbe Welt gereist und hat Menschen und Orte besucht, die das Internet verändert haben, als auch Orte, die das Internet verändert hat. Nachzuhören als Radiofeature bei Deutschlandradio Kultur und nachzuklicken bei ARTE Future oder hier: Wo das Internet lebt

Viel Spaß habe er gehabt, sagt Moritz. Wobei es etwas ganz anderes sei, vor 500 Menschen zu stehen, oder für das Radio zu sprechen.

Die lieben Kollegen

Die Republica sei ja nicht nur eine Konferenz, sondern auch ein inzestuöses Medienereignis findet Moritz: Jeder interviewt jeden. Insbesondere Journalisten die Journalisten. Darum verweist er heute nicht ausschließlich nur auf Streams verschiedener Vorträge, sondern auch auf Inhalte der Kollegen.

Da sind zum Beispiel die Interviews der Kollegen von dctp-tv. Der bekannte Filmemacher Alexander Kluge und seine Kollegen haken nach und führen Interviews mit Menschen auf der Republica. Anschauen kann man sich das auf dem eigenen Youtube-Kanal oder live unter folgendem Link: dctp-tv live

Interessant auch die Unterhaltung von Moderator Philip Banse mit Stefan Niggemeier über zehn Jahre Bildblog. Sie fragen sich auch, warum Bild-Chefredakteur Kai Diekmann auf der Republica herumläuft: Stefan Niggemeier über 10 Jahre Bildblog

Spannendes bieten auch die Kollegen von Breitband im Deutschlandradio Kultur. Zum Beispiel gibt es Interviews über ein Radionetzwerk von Syrern für Syrer und über die Maker-Szene in Kairo: Breitband Deutschlandradio Kultur

Lohnenswert auch die "23 Thesen zur Zukunft der Medien", aufgestellt von drei Journalisten: 23 Thesen zur Zukunft der Medien

Republica live: Was lohnt sich heute?

Interessant klingt der Vortrag von Eva Horn um 17:30 Uhr mit dem Titel: "Über das Entlieben in Zeiten des Internets“. Sie fragt, was passiert, wenn man sich trennt und wie man das mit den Freunden im Internet regelt? Wieviel will man noch mitkriegen vom anderen?

Entlieben muss man sich auch von der Republica: Um 18:30 Uhr ist dann die Abschluss-Veranstaltung - natürlich auch live im Netz.

Die Audiostreams aller Bühnen

Die Videostreams und das Programm