Der Pick-Up-Artist Roosh V fordert Straffreiheit für Vergewaltigungen. Auch in Deutschland. Sein Hashtag #MakeRapeLegal öffnet den Blick auf eine Szene, die widerlicher kaum sein könnte.

Roosh V heißt eigentlich Daryush Valizadeh, und er schreibt Bücher und gibt Kurse zum Aufreißen von Frauen. Er sieht sich als Pick-Up-Artist. So bezeichnen sich Typen:

  • die verschiedene Methoden zur Verführung von Frauen benutzen

Oder anders ausgedrückt:

  • es sich zur Aufgabe gemacht haben, möglichst viele Frauen ins Bett zu bekommen, egal ob die das wollen oder nicht

Nach der Argumentation von Daryush Valizadeh, kann Mann jede Frau mit der richtigen Masche ins Bett bekommen. Und als Roosh V erklärt er, wie das angeblich am besten funktioniert.

"Nein" heißt bei Roosh nicht "Nein"

"Die Forderung, Vergewaltigung teilweise zu legalisieren, passt damit ganz gut in seine 'Philosophie'", sagt DRadio-Wissen-Reporterin Juliane Frisse: In Rooshs Frauen-Aufreißtechniken geht es immer auch darum, dass es normal ist, dass Frauen erstmal "Nein" zu Sex sagen und der Mann diesen Widerstand brechen muss.

Die Forderung von Roosh V rauschte durch Twitter unter dem Hashtag #MakeRapeLegal. Dazu rief er zu weltweiten Treffen auf, auch in deutschen Städten, zum Beispiel in Berlin, Hamburg und München. Diese Treffen hat er inzwischen zwar wieder abgesagt, weil er für die Sicherheit der Männer, die dort hingehen, nicht garantieren könne.

"Roosh V behauptet, seine Forderung sei Satire gewesen. Wobei er der BBC in einem Interview auch nicht so genau erklären konnte, worauf genau sich diese Satire bezieht."
DRadio-Wissen-Reporterin Juliane Frisse über Roosh V

Reporterin Juliane Frisse beschreibt Roosh V als rundum unsympathischen Menschen mit der Tendenz zu Homophobie und Antisemitismus. Männer reduziere er auf ihren Sextrieb und Frauen seien, Zitat: "Schmierige Löcher, die in erster Linie fürs sexuelle Vergnügen von Männern existieren." In seinem Buch "Bang Iceland! - also "Island vögeln" - erzählt Roosh V, dass er mit einer sehr betrunkenen Frau, die nicht mehr ihre Zustimmung zum Sex geben konnte, trotzdem geschlafen hat. Auch wenn ihm klar gewesen sei, dass das rechtlich eine Vergewaltigung ist.

Roosh und darüber hinaus

Roosh V inszeniert sich gerne als Guru der Pick-Up-Szene, aber die ist nicht nur auf ihn fixiert. Zum Beispiel gebe es ein beliebtes Forum auf Reddit: The Red Pill. "Da kursieren ganz ähnliche Ideen über Männer und Frauen und Dating und sexuelle Selbstbestimmung", berichtet Juliane Frisse. "Dieses Forum hat etwa 140.000 Nutzer."

Mehr zum Thema: