Strahlendes Lachen, charismatische Persönlichkeit: Das ist Mehmüd. Bei seiner Flucht aus Syrien ließ er alles hinter sich. Seine Musik hilft ihm, Geschehenes zu verarbeiten und wenn er deutsche Songs covert, lernt er gleichzeitig die Sprache.

Vor sieben Monaten kam Mehmüd nach Deutschland. Seine Familie, seine Freunde, sein Studium, seine Bücher und seine Klamotten - alles musste er zurücklassen. Nur sein Bruder kam mit ihm. Nach etlichen Stationen in Flüchtlingsheimen ist er endlich angekommen: Er wohnt jetzt in einer Kölner Wohngemeinschaft. Mehmüd spielt leidenschaftlich gerne Saz, die Langhalslaute, und singt dazu. Das hilft ihm, seine Sehnsucht nach seinen Eltern, Freunden und seiner Heimat zu lindern.

Buntes Herz - Haus am See (Peter Fox Cover)

"Mit Musik kann man die Leute glücklich machen. Oder traurig. Ich spiele manchmal über meine Heimat. Ich habe viele Konzerte gespielt und bin glücklich, wenn die Leute glücklich werden."
Mehmüd, kurdischstämmiger Syrer

Das Covern von deutschen Songs von AnnenMayKantereit und Peter Fox hilft ihm aber nicht nur dabei, seine Gefühle auszudrücken. Mithilfe von Rhythmus und Melodie lernt er nebenbei, die deutsche Sprache auch besser zu verstehen. Mit seiner Band "Buntes Herz" hat Mehmüd seine eigenwilligen, orientalisch anmutenden Coversongs schon oft vor Publikum gespielt. Auch auf dem letzten Birlikte-Festival, das als Reaktion auf rechtsextreme Gewalt entstanden ist, stand er mit seiner Band auf der Bühne.

Buntes Herz - Oft gefragt (AnnenMayKantereit Cover)