Fußball-Bundesliga

Rassistische Beleidigung führt erstmals zu Spielabbruch

Die Profifußballer Aaron Opoku und Leroy Kwadwo wurden bei einem Drittliga-Spiel rassistisch beleidigt. Der VfL Osnabrück wollte die Begegnung nicht fortsetzen, auch wenn das bedeutet, dass das Spiel als verloren gilt. Unser Reporter Matthias Friebe sagt: Rassismus ist ein gesellschaftliches Problem - und lobt das Handeln des Schiedsrichters.