Weitsicht beweist, wer schon im Januar an der Bikinifigur arbeitet. Doch wo sortieren wir uns ein? Sportlich oder geht so? Mit einer Skala zur Sportmuffeligkeit hat DRadio-Wissen-Reporter Stephan Beuting ganz normale Menschen konfrontiert. Und Überraschung: Couchpotatos gibt es gar keine. Oder?

Er ist so etwas wie der Yeti unter den urbanen Lifestyles: der Sportmuffel. Selten outet er sich. Doch die Achse zwischen den durchtrainierten Triathleten und der Kartoffelcouch ist breit. Eine Tendenz zur Bequemlichkeit ist zu erkennen. Doch was sind die Gründe für Fitnessabo und Marathonhype? Gruppenzwang und schlechtes Gewissen.

"Wer sagt schon, ich bin halt ein fauler Typ."
DRadio-Wissen-Reporter Stephan Beuting

Doch dann passiert es doch noch: "Ich bin Couchpotato, wäre aber lieber der Triathlet". Aus Überzeugung verzichtet niemand auf zusätzliche Bewegung. Dabei ist das hier ein freies Land, jeder kann tun was er will. Auch unvernünftige Dinge - also keine oder wenig Sport treiben.

404