Aufregung! Seit gestern Nacht kämpfen und intrigieren sie wieder: Khaleesi, Jon Snow und Tyrion Lannister & Co. Was man von der neuen Staffel Game of Thrones erwarten kann - außer Sex, Blut, Drachen und Fights in Fellmänteln - verraten wir.

Von allem wird es natürlich jede Menge geben. Vorab eine Rückblende, was in Staffel Vier geschah (SPOILER! für alle GoT-Neulinge!): Nachdem der fiese King Geoffrey endlich um die Ecke gebracht wurde, soll es nun dessen kleiner Bruder richten. Tyrion Lannister ist derweil auf der Flucht, nachdem er Ex-Geliebte und Vater meuchelte. Und die Mother of Dragons Khaleesi nähert sich nicht nur Westeros, sondern auch dem Macht-Overkill. Und dann war da natürlich noch der Krieg an der Mauer, dem sich Jon Snow gegenüber sieht...

Neu: Flashbacks in Westeros

Spätestens jetzt wird es kompliziert für alle, die noch schnell in die Thematik einsteigen wollen, das Machtgefüge und die verwobenen Clans auseinander zu halten - eine Gedankenstütze zu wieder aufgetauchten Nebendarstellern gibt es bei Vanity Fair. Gut, dass es als große Neuerung ab dieser Staffel auch Rückblenden aus der Vorgeschichte gibt. Diese sollen helfen, die Charaktere und Handlungen besser zu verstehen. Was hat sie böse, verbittert oder verletzlich gemacht?

In Staffel 5 muss Jon Snow neben Untoten, Fights und Familienproblemen nun auch noch politisch aktiv werden. Der Snow-Schauspieler Kit Harington verrät außerdem, dass eine große Episode wartet. Einen Monat habe alleine das Filmen einer besonderen Sequenz gedauert. Ansonsten: Der intrigante Varys - die Spinne - gräbt nach neuen Allianzen und bringt spannende neue Königs-Optionen ins Spiel. Und Daenerys Targaryen aka Khaleesi kommt ihrem Ziel, dem eisernen Thron, immer näher.

"He is in a difficult place this season. He has to deal with being a politician. And that is nothing he is good at"
Kit Harington über seinen Charakter Jon Snow

Also wer soll auf den Thron? DRadio-Wissen-Autor Philipp Kappius hatte auf der Vorab-Premiere in London bei den Schauspielern direkt nachgefragt und ganz unterschiedliche Antworten erhalten. "Am besten keiner", meint Kit Harington. Zum Glück sind die Akteure im Plot von Game of Thrones da anderer Meinung. Der Kampf um den Thron geht weiter. Ohne Spoiler zu verraten kann man eigentlich nur: Vor plötzlichen Toden gesetzter Hauptpersonen kann man auch in dieser Staffel nie sicher sein.

DRadio-Wissen-Redakteurin Tina Kießling über den GoT-Leak
"Die Serie scheint sich trotz Leaks und illegaler Downloads zu lohnen - zumindest scheinen die Macher die Produktionskosten von etwa 10 Millionen US-Dollar pro Folge problemlos wieder reinzubekommen".

Inoffiziell etwas verraten haben dafür im Übrigen andere. Die ersten sechs Folgen der Serie wurde im Netz geleakt. Wirklich dramatisch ist vermutlich auch dieser Leak nicht für die Macher: Game of Thrones gehört zu den erfolgreichsten und meist abgerufenen Serien - sowohl im legalen als illegalen Streaming. Die Serie läuft parallel zum amerikanischen Original bei HBO beim deutschen Pay-TV-Sender Sky.