Es war die Meldung: Ein 31-Jähriger hat kürzlich am Stadtrand von Lüneburg einen Nazi-Goldschatz gehoben. Materialwert: 45.000 Euro! Der Sondengänger ist einer von geschätzt mehr als 10.000 privaten Schatzsuchern in Deutschland. Mit Metalldetektor und Spaten bergen sie alte Münzen, Schmuck, Kriegsgerät oder auch Meteoriten. Viele Archäologen sehen das Sondeln gar nicht gern - denn die Fundstücke sind wertvolle zeithistorische Quellen.