Vor 30 Jahren flimmerte Super Mario zum ersten Mal über den Bildschirm - und jetzt dürfen die Spieler selbst die Level bauen und eigene Mario-Spielwelten erfinden. "Super Mario Maker" heißt das neue Spiel - und das soll auch die Spielekonsole WiiU aus dem Verkaufstief holen.. Die Spielekonsole gilt als Flop.

Das hatte sich Nintendo auch anders vorgestellt: Als 2006 die Wii mit der damals revolutionären Bewegungssteuerung erschien, war sie ein riesiger Erfolg. Mehr als 100 Millionen Stück von der Spielekonsole hat der japanische Konzern bis heute verkauft. Als dann sechs Jahre später das Nachfolgemodell WiiU erschien, blieb die in den Regalen liegen. Zu wenig Innovation und vor allem: zu wenige Spiele.

Ein kleiner Verkaufsvergleich der aktuellen Konsolen:

  1. Playstation 4: 25 Millionen seit 2013
  2. XBox One: 12,5 Millionen seit 2013
  3. WiiU: 10 Millionen seit 2012

Etwas mehr als zehn Millionen ist Nintendo von der WiiU losgeworden. Es fehlen dem Gerät die System Seller. Das sind die Videospiele, die so besonders, gut und spannend sind, dass die Fans sich für sie extra eine neue Spielekonsole kaufen wollen. Einer, der es nun für Nintendo richten soll, ist schon seit 30 Jahren im Geschäft: Mario. Der Klempner mit der roten Mütze ist das Maskottchen.

"Vor allem Mario-Fans werden mit dem 'Super Mario Maker' viel Spaß haben. Die haben aber eh sicher schon ein WiiU, um die Mario-Games für die Konsole zu spielen."
DRadio-Wissen-Reporter Sebastian Sonntag über Super Mario Maker

Es gibt viele Spiele, in denen Mario, sein Bruder Luigi, sein Love Interest Prinzessin Peach und all die anderen Helden und Schurken aus seinem Universum die Hauptrolle spielen. Das neue "Super Mario Maker" ist aber anders. "Das Herzstück ist der Level-Editor", erklärt DRadio-Wissen-Reporter Sebastian Sonntag. Damit lassen sich eigene Mario-Welten erschaffen. "Was noch cooler ist: Du kannst die Level spielen, die andere gemacht haben." Mario-Fans haben damit unbegrenzten Spiel-Nachschub aus der Community.

Kein Riesenerfolg für die WiiU

Rausreißen wird es die Flop-Konsole WiiU aber wahrscheinlich nicht. Zum einen dürften die meisten Mario-Fans sie schon besitzen. Und alle anderen müssen nicht wegen dem "Super Mario Maker" zuschlagen: "Der Super Mario Maker ist nicht so einmalig", sagt Sebastian. "Man findet auch auf anderen Konsolen gute Level-Editoren." Zum Beispiel "Little Big Planet 3" für die Playstation.

Mario-Erfinder Shigeru Miyamoto räumt mit Gerüchten auf: