Als Antonia Arndt vor zwei Jahren ihr Abi-Zeugnis in der Hand hielt, musste sie zwei Mal hingucken. Sie hatte die Note "Eins Plus" in jedem Fach, egal ob Sport, Latein, Chemie oder Mathe. 15 Punkte in jedem Fach, insgesamt 900 Punkte im Abi, mehr geht nicht. Wir haben Berlins beste Abiturientin zu uns ins Nova-Studio geholt und gefragt: Wie verdammt nochmal hast Du das geschafft? Im Gespräch mit Judith Ebert erzählt uns die 20-jährige, wie man Talent für's Lernen entwickeln kann, und für welches Studium sie sich nach ihrem Super-Abi entschieden hat.

Auch der Sport lebt natürlich von Talenten, ganz besonders der sehr kommerzialisierte Fußball. Viele junge Kicker auf den Bolzplätzen der Republik haben diesen einen Traum: Einmal in der Bundesliga oder Nationalmannschaft spielen. Aber reicht Talent allein? Wie die Vereine Nachwuchstalente aufspüren und aufbauen, das erklärt uns Matthias Friebe aus der Deutschlandfunk Sportredaktion.

Lieber Karriere statt Kicken? Tatsächlich arbeiten viele Menschen in einem Job, für den sie eigentlich kein Talent besitzen, sagt Aljoscha Neubauer. Bei der Berufswahl folgen die meisten vor allem ihren Interessen, anstatt ihre Begabung zu berücksichtigen. Warum es genau anders herum sein sollte, und wie wir unser Talent entdecken können, das erklärt uns der Psychologe in der Ab 21.