Video-Blogger Tarik Tesfu betreibt den Youtube-Kanal Tariks Genderkrise. In seiner wöchentlichen Netzkolumne hinterfragt er Geschlechterrollen.

In seinem Video-Channel auf Youtube spricht Tarik Tesfu über die Homo-Ehe, Asexualität und andere Genderthemen. Zusammen mit einem Kameramann, einem Cutter, einer Typografin und einer Freundin, die Tariks Texte lektoriert, erstellt er einmal wöchentlich ein Video. Kein geringer Aufwand: Die Produktion eines Films dauert rund drei Tage. Das Projekt wird zurzeit von der Film- und Medienstiftung NRW unterstützt.

Tariks Genderkrise: Homo-Ehe? Yes we can!

"Ich versuche zu erreichen, dass Menschen über Geschlecht neu nachdenken."
Tarik Tesfu

Bei seiner Ausbildung zum Erzieher hat Tarik festgestellt: "Wie früh schon kleine Kinder in dieses Geschlechtskonstrukt gepresst werden. Beim Spielen waren die Jungs in der Bauecke und die Mädchen klassisch in der Puppenküche, haben gekocht und sich fürsorglich um ihre Babypuppen gekümmert." Dass die Geschlechter unterschiedlich gekleidet werden, dass man anders darauf reagiert, wenn ein Junge oder ein Mädchen weint - all das hat Tarik zu denken gegeben. An der Uni hat er dann im Nebenfach Genderstudies belegt, daraus entstand dann die Idee zu seinem Videoblog, den er seit Januar 2015 produziert.

Tariks Genderkrise: Du willst es doch auch - nicht!