• Abonnieren
  • Spotify

Erst wollte Innenminister Horst Seehofer eine Strafanzeige gegen die Autorin einer umstrittenen taz-Kolumne stellen, jetzt hat er sich wieder umentschieden. Die Medienbranche debattiert weiter. Was sagt das über das Verständnis des Innenministers über Pressefreiheit aus?

Kommt die Anzeige gegen Hengameh Yaghoobifarah oder kommt sie nicht? Mit ihrer taz-Kolumne "All cops are berufsunfähig" hat die Journalistin viele Politiker, Polizeifunktionäre und Medienschaffende in Wallung gebracht - allen voran Bundesinnenminister Seehofer, der mit einer Strafanzeige drohte und sich dann dagegen entschied. In der Zwischenzeit hat die Branche eifrig die Kolumne diskutiert.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Daniel Fiene und Herr Pähler zeichnen die Debatte nach und wie es zu Horst Seehofers Entscheidung kam.

Geld für Inhalte bei Google News

Außerdem: Google hat heute angekündigt, deutsche Verlage für das Anzeigen ihrer Inhalte bei Google News zu bezahlen. Seit Jahren streiten Google und deutsche Medien über eine Bezahlung. Hat Google verloren? Medienjournalist Daniel Bouhs ordnet ein.

Influencer und die Markenverlinkung

Und: Influencerin Cathy Hummels hat heute in einem Prozess um Schleichwerbung gewonnen. In der Vergangenheit gab es auf Instagram viel Unsicherheit, ob Verlinkungen von Marken als Werbung gekennzeichnet werden müssen, auch wenn kein Geld fließt. Das Gericht hat jetzt etwas Klarheit verschafft. Wir erklären das Urteil.

"Eine Stunde Was mit Medien" gibt es auch als Podcast. Abonniert die Sendung via iTunes oder RSS-Feed. Auch nach der Sendung könnt ihr mit uns direkt und mit unseren Moderatoren Daniel Fiene und Herrn Pähler über Twitter kommunizieren. Ein Protokoll der Sendung gibt es auch per Newsletter.