Tinder? Kennen wir eigentlich als Datingapp - zum gepflegten Rumknutschen oder für einen One-Night-Stand. Aber mit Tinder gehen noch ganz andere Dinge: Pizza bestellen zum Beispiel.

Angefangen hat das alles bei einem Mädelsabend in Chicago. Als die Frauen rund um Kate Hunger auf Pizza bekamen, haben sie Tinder gestartet und einfach alle Männer nach rechts gewischt. Wenn es einen Match gab, haben sie mit den Männern nur über ihren Pizzahunger gesprochen und es waren sogar welche darunter, die den Mädels Pizza vorbei gebracht haben.

"Sie hat nur über Pizza geredet mit dem Mann, hat alle anderen Gesprächsthemen abgeblockt und hat ziemlichen Erfolg gehabt. Denn sie hat ihre Pizza bekommen."
Anna Kohn über Tinder-Games

Daraus hat sich dann ein neuer Trend entwickelt: Das sogenannte Tinder-Game. Die Spielregeln:

  • zwei Frauen starten gleichzeitig Tinder
  • diejenige gewinnt, die zuerst eine Pizza geliefert bekommt
  • am besten vereinbart ihr eine neutrale Lieferadresse
"Vielleicht erhoffen die Männer sich auch einen kleinen Gefallen dafür, dass sie die Pizza liefern?"
Anna Kohn