Nein? Dafür aber Dennis Gastmann. Der Entdeckungsreisende hat unsere Welt nach unbekannten Gegenden, weißen Flecken und vergessenen Welten durchforstet.

Außer auf den Schiffsfriedhof in Karakalpakstan hat es Dennis Gastmann auch nach R'as al-Chaima verschlagen, eines der sieben Emirate. Zwar reisen rund zwei Millionen Deutsche jährliche in das Land, doch die verbringen die meiste Zeit in den Ressorts. Dennis dagegen hat die wilde und geheimnisvolle Welt des Landes in einem rubinroten Jaguar erforscht. Fahrer des gurtlosen Sportwagens war Omar, ein Aluminiumhändler aus Ghost Town, den Dennis zufällig kennenlernte und der während der Überholmanöver mit mehr als 250 Kmh auf drei Handys gleichzeitig rumtippte.

"Ich fühlte mich nicht besonders sicher bei Omar, aber das war der Beginn des R'as al-Chaima-Abenteuers."
Dennis Gastmann, Journalist und Autor

Seine Abenteuer und Entdeckungen hat Dennis im "Atlas der unentdeckten Länder" festgehalten. Auf der Suche nach weißen Flecken ist er auch in Pitcairn gelandet, wo die Nachkommen der Meuterer von der Bounty leben und mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen haben. Allerdings ist die Insel nur nach einer Stunde Überfahrt zu erreichen - frisches Genmaterial gelangt nicht so leicht dorthin. Dunkles Geheimnis der Insel: Es kam wohl häufig zu Kindesmissbrauch und Inzest.

"Ich habe mich einfach gefragt, in dieser Welt, in der alles so einfach geworden ist, reisen so einfach geworden ist: Gibt es noch weiße Flecken? Und es gibt sie tatsächlich."
Dennis Gastmann, Journalist und Autor

Ein Weg führte Dennis auch in ein Land, das es nicht gibt: Transnistrien ist ein Streifen in Moldawien, der nach dem Zusammenfall der Sowjetunion übrig blieb. Und doch gibt es das Land mit eigenem Parlament, Präsidenten, Flagge und Bürgern. Nur: Es ist weltweit nicht anerkannt. Dort hat er einen Touristenführer kennengelernt, der "Sowjet-Touren" anbietet: Lenin-Statuen oder KGB Büros stehen auf dem Programm.

Inspiriert fühlt sich Dennis von seinem Onkel, dem er den Atlas auch gewidmet hat. Er ist mit seinem Camcorder durch die Welt gereist und hat Dennis Zuhause die Filme gezeigt und seine Leidenschaft am Reisen geweckt.

Dennis Gastmann ist Journalist, war Autor für die Satiresendung extra3 und Gonzo-Reporter für die Auslandsmagazine der ARD. 2011 veröffentlichte er "Mit 80.000 Fragen um die Welt" und 2012 "Gang nach Canossa" über eine Wanderung von Hamburg über die Alpen bis nach Italien.