Die Themen im Update: +++ China verdrängt Tiananmen-Massaker +++ Generalbundesamt ermittelt wegen NSA-Affäre +++ Litauen bekommt den Euro

  • Das Massaker auf dem Tiananmen-Platz in Peking ist 25 Jahre

    her – daran erinnert wird aber nur in Hongkong. In anderen Teilen Chinas hat die Regierung offenbar Erfolg damit, den 4. Juni 1989 vergessen zu machen.

  • Jetzt ermittelt er doch. Generalbundesanwalt Harald Range
    kümmert sich um die NSA-Affäre. Allerdings geht es nur um das Handy von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Inwieweit Millionen deutsche Bürger durch den US-Geheimdienst ausgeforscht wurden, ist für ihn wohl weiterhin kein Thema.
  • Litauen wird Euro-Land Nummer 19. Für EU-Kommission und
    Europäische Zentralbank erfüllt das Land die Voraussetzungen, die Gemeinschaftswährung einzuführen.