Die Themen im Update: Israel und die Hamas beschießen sich wieder +++ WHO ruft wegen Ebola den Gesundheitsnotstand aus +++ Malaysia Airlines wird verstaatlicht

Die Waffenruhe war für die Menschen im Gaza-Streifen wieder nur eine vorübergehende Atempause. In der Nacht schossen radikale Palästinenser wieder Raketen auf Israel. Dessen Luftwaffen hat direkt mit Bomben auf den Gaza-Streifen geantwortet. Die Verhandlungen über einen langfristigen Waffenstillstand wurden abgebrochen.

WHO ruft wegen Ebola den Gesundheitsnotstand aus

Die Ebola-Epedemie betrifft längst nicht mehr nur Westafrika. Die Weltgesundheitsorganisation hat deshalb offiziell einen internationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen - eine seltene Maßnahme. Der Notstand erlaubt der WHO mehrere Maßnahmen: Sie kann Staaten befehlen, ihre Grenzen zu schließen. Sie kann Flüge streichen. Sie kann Menschen in Quarantäne nehmen lassen. Die europäischen Gesundheitsbehörden halten es für sehr unwahrscheinlich, dass sich das Ebola-Virus auch hier ausbreitet.

Malaysia Airlines wird verstaatlicht

Die Fluglinie Malaysia Airlines hat es dieses Jahr gleich zweimal getroffen: Erst verschwand eine Maschine auf dem Weg von Kuala Lumpur nach China. Von ihr fehlt weiter jede Spur. Und der Flug MH17 von Amsterdam nach Malaysia, offensichtlich abgeschossen über der Ukraine. Das Geschäft von Malaysia Airlines ist so stark eingebrochen, dass die Fluglinie jetzt verstaatlicht wird und ein kompletter Umbau bevorsteht.