Gegner und Befürworter von Pegida demonstrieren +++ Prozess gegen mutmaßlichen Bomben-Attentäter des Boston-Marathons geht los +++ Diskussion über möglichen Euro-Austritt Griechenlands hält an

  • In mehreren deutschen Städten gehen heute Menschen auf die Straße, um ein Zeichen für mehr Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit zu setzen. Sie protestieren damit gegen das islamfeindliche Bündnis Pegida, dessen Anhänger sich auch wieder versammeln.
  • In den USA geht heute (15 Uhr) der Prozess gegen den mutmaßlichen Boston-Marathon-Attentäter los. Er soll mit Bomben mehrere Menschen getötet und Hunderte verletzt haben. Ihm droht die Todesstrafe.
  • Der Chef der griechischen Linkspartei hat die Diskussion über einen Euro-Austritt seines Landes als Schreckgespenst kritisiert. Regierunschef Samaras terrorisiere damit die Wähler. In Griechenland ist in zwei Wochen Parlamentswahl.