In Dortmund sitzt mit FXCK RXP RXCXRDS ein Hip Hop Label, das sich auf US Rap der eher unbekannten Sorte spezialisiert hat. US-Releases auch für den deutschen Markt anzubieten stellt dabei die eigentliche Aufgabe dar. Die neusten drei Veröffentlichungen von Hus Kingpin & Smoovth, Pounds & Billie Essco stellt Euch Green goes Black vor.

Doper Hip Hop aus den USA, der bisher nur einem kleinen Teil der Hip Hop Szene bekannt ist, das ist die Berufung des Dortmunder Labels FXCK RXP RXCXRDS. Der Macher und Gründer Robert ist seit jungen Jahren dem Hip Hop verfallen und wollte bestimmten Rappern auch außerhalb der USA eine Plattform bieten. Deshalb verhandelte er mit Labels und Künstlern an der Ostküste der USA, um die Lizenz für die deutsche und europaweite Veröffentlichung von Tapes und Vinyls über sein Label anzubieten.

Die aktuellsten drei Veröffentlichungen auf Tape kommen dabei von Hus Kingpin & Smoovth, Pounds und Billie Essco. Alle drei Tapes sind in limitierter Auflage erschienen und bieten neben den Hauptprotagonisten viele befreundete Rapper der Jungs als Featuregäste.

Mit dabei: Westside Gunn, Con way the Machine, Jarren Benton, I.Am.Tru.Starr, Recognize Ali, Rasheed Chappell, Big Twins, Rozewood, JROP Dead, Hitch Burney und einige mehr. Zwei der drei Tapes verschenkt Green goes Black Moderator Jean-Marc Heukemes auch in der Sendung.

Neben der Vorstellung der drei FXCK RXP RXCXRDS Veröffentlichungen hört Green goes Black in die neuen Scheiben von Talib Kweli & Styles P, DJ Low Cut, Vincent Brandloch, Mister Jones & Bumblino, Lisaholic und DJ Creestal rein. Zudem mit neuen Songs in der Playlist: Nas & DJ Shadow, Drake, Kendrick Lamar, Jamo Gang, Keith Murray, Snoop Dogg feat. Redman, Method Man & B-Real, David Banner, Freeway und Scarf Face.