Wer gewählt hat, klebt sich eine! Ohne "I voted" Sticker läuft in den USA gerade gar nix. Nicht nur Promis posten massenweise Fotos. Und auch das ein oder andere pikante Detail findet sich in den Sozialen Netzwerken. So ist zum Beispiel Eric Trump mal kurz "mausgerutscht".

Update 09. November 2016 - 06:51 Uhr

Dieses Frühstück schmeckt nicht jedem:

Update 09. November 2016 - 06:30 Uhr

Viele, die die Wahlnacht verpennt haben, müssen die News erst noch verarbeiten. So wie es aktuelle aussieht, wird tatsächlich Donald Trump der 45. Präsident der USA. Erste Zeitreiseplanungen werden getätigt.

Update 09. November 2016 - 04:50 Uhr

Die neuesten Wahlprognosen schlagen sich auch in den Google-Suchtrends nieder. Für die Begriffe "leave USA" und "move to Canada" verzeichnet die Suchmaschine einen deutlichen Anstieg...

Inzwischen ist wohl auch die Seite der kanadischen Einwanderungsbehörde zusammengebrochen. Es scheint ernst zu sein.

Update 09. November 2016 - 04:30 Uhr

Damit die Wähler ihre Anspannung ein bisschen los werden können, hat das Team von The Late Show with Stephen Colbert eine Telefonzelle kurzerhand in eine Screaming Booth verwandelt. Besonders gefeiert wird der Mann, der in der kleinen Schreizelle stecken geblieben ist. Es scheint großen Bedarf zu geben...

Für alle, die keine Screaming Booth in der Nähe haben, hat Mashable noch ein Paar Alternativen aufgelistet:

  • Schreit in euer Kissen
  • Fahrt irgendwo auf's Feld und schreit so lange, bis ihr alle Vögel aufgescheucht habt
  • Ruft euren Ex an und schreit ihn an
  • Schüttet die Chips aus der Schüssel und schreit da rein oder steckt euch gleich die Chips alle in den Mund
  • Geht einfach raus und schreit. Die Leute werden schon verstehen, warum

Update 09. November 2016 - 03:47 Uhr

Trump liegt in Florida deutlich in Führung und die Reaktionen auf Twitter zeigen deutlich: das ist ein Ergebnis, mit dem viele so wohl nicht gerechnet haben.

Update 09. November 2016 - 03:10 Uhr

Unter dem Hashtag #DedicateYourVoteToAWoman twittern Frauen, warum sie für Hillary Clinton abstimmen. Viele widmen ihre Stimme ihren Großmüttern, für die es unter Umständen noch eine ganz neue Erfahrung als Frau an einer Wahl teilnehmen zu dürfen. Mashable hat die spannendsten Geschichten gesammelt.

09. November 2016 - 00:15 Uhr

Kurz nach Mitternacht in Deutschland. Viele Promis haben bereits gewählt und posten Fotos und Videos, um den ein oder anderen auch noch zum Wählen zu überreden. Die "I voted"-Sticker kleben überall - auch mal auf dem ein oder anderen Gesäß:

Auch viele Promis nutzen ihre Bekanntheit, um Wähler zu mobilisieren. Ganz vorne mit dabei: Sängerin Lady Gaga. Darin geht es weniger darum, für wen die Fans abstimmen, sondern, dass sie es überhaupt tun.

Für viele andere Promis ist der "I voted" Sticker gerade das absolute Must Have. Miley Cyrus, Gwyneth Paltrow, Neil Patrick Harris - sogar Madonna posten auf Instagram Selfies mit dem begehrtesten Modeaccessoire des heutigen Tages:

404

Wie wichtig diese Wahl den Amerikanern ist, zeigt dieses Foto von CNN. Eine Frau hat noch auf dem Weg ins Krankenhaus ihre Stimme im Wahllokal abgegeben, um dann in aller Ruhe ihre Tochter zur Welt zu bringen.

Die Trumps und das Wahlgeheimnis

Die Kandidaten selber versuchen natürlich auch noch mal fleißig, Wähler in die Wahllokale zu organisieren. Dabei sorgen ihre Wahlfotos durchaus für Belustigung. Wie das von Donald Trump und seinem Sohn Eric, die beide anscheinend nicht allzu viel Vertrauen in die Wahl ihrer Partnerinnen haben:

Bei solchen Bildern lässt natürlich der Spot im Netz nicht lange auf sich warten. Und so taucht nur kurze Zeit später ein "Beweisfoto" auf, was Melania Trump da wirklich auf ihren Wahlzettel geschrieben hat.

32.1k Likes, 1,095 Comments - Tank.Sinatra (@tank.sinatra) on Instagram: "@adam.the.creator x @thedailylit"
@adam.the.creator x @thedailylit

Noch ein bisschen peinlicher lief es allerdings für Donald Trumps Sohn Eric. Der hatte nach der Wahl ein Foto von seinem Wahlzettel auf Twitter geteilt. Blöd nur, dass es in seinem Wahlbezirk New York absolut verboten ist, Bilder vom Wahlzettel zu veröffentlichen. Eric Trump hat das Foto umgehend gelöscht. Aber das Netz war - mal wieder - schneller.

Erst um sieben Uhr deutscher Zeit schließen die letzten Wahllokale in den USA. Bis hat Buzzfeed die Stimmung in diesem kurzen Video ganz gut zusammengefasst: