Ab Herbst 2024

EU beschließt einheitliche Ladebuchsen für Elektrogeräte

Jedes Jahr wächst die Anzahl von Netzteilen und Kabeln, die bei uns zu Hause liegen. Wir verwenden im Alltag viele Elektrogeräte wie Smartphone, E-Book-Reader, Laptop – und die müssen ja auch geladen werden. Meistens brauchen Geräte dafür ein eigenes Ladegerät. Um Ressourcen und Elektromüll zu sparen, will die EU das USB-C als einheitlichen Ladestandard für alle elektronischen Geräte einführen. Aus Umwelt- und Ressourcengründen macht das Sinn. Aus Verbraucher*innen-Sicht dürfte es aber Kritik geben. Denn mit dem Wegfall zusätzlicher Stecker sollten eigentlich auch Preise fallen. Das ist anscheinend nicht der Fall.