"Morgenstund' hat Gold im Mund" und "Müßiggang ist aller Laster Anfang" - klingt beides irgendwie angestaubt. Wir wollten neue Sprichwörter erfinden, die in unsere Zeit passen - ihr habt uns dabei geholfen.

Manche Sprichwörter sind einfach völlig veraltet und manche haben wir schon so oft gehört, dass sie einfach nur noch nerven. So eine Redewendung wie "Der Klügere gibt nach" ist auch nicht gerade hilfreich, wenn es darum geht, wichtige Entscheidungen zu treffen und "der Klügere" tatsächlich die besseren Argumente hat.

"Alte Liebe postet nicht"

Deswegen hatten wir kürzlich auf unserer Facebook-Seite dazu aufgerufen, dass ihr uns bessere Vorschläge macht. Aus "Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein, habt ihr "Wer andere prankt, wird selbst recorded" gemacht. Oder: "Steter Troll, höhlt die Nerven." Eine Redewendung, die wir auch ganz gut gebrauchen können. Und "Silicon Valley wurde nicht an einem Tag erbaut", hat uns auch gut gefallen. Sehr zeitgemäß auch der Spruch einer Facebook-Userin, als sie ihren Ex aus ihrer Freundesliste entfernte: "Alte Liebe postet nicht."

"Wer andere prankt, wird selbst recorded"

"Alte Ochsen machen gerade Furchen. Ein altes Sprichwort, das man dazu genommen hat, zu sagen, beachte die Erfahrung der Alten. Heute gibt es keine Ochsenkarren mehr und keine Furchen. Dadurch verschwindet es aus unserer Sprache."

Unsere Reporterin Franziska Felber hat sich auf der Straße umgehört, welche Sprichwörter die nervigsten sind, welche mal ein Update brauchen. Und sie hat getestet, wie gut das Sprichwort "Was du heute kannst besorgen, kauf im Laden um die Ecke - dann gibt’s den auch noch morgen", bei euch ankommt.