Toung Pha

"Ich habe diesen Hass nicht"

Toung Pha, genannt Tony, kam zum Studium nach Deutschland. In seinem Heimatland Vietnam hatte er zum Krieg keine Verbindung. In Deutschland wird er damit wieder konfrontiert.

In Deutschland leben zwischen 100.000 und 125.000 Menschen vietnamesischer Abstammung. Viele von Ihnen kamen in den 70er-Jahren und haben ihre Kinder hier groß gezogen. Auch zum Studieren kommen Vietnamesen nach Deutschland. So wie Toung Pha, genannt Tony. Er kam vor 15 Jahren, hat hier Innenarchitektur studiert und Modefotografie gelernt. In Vietnam war es ihm egal, wer welche Einstellung zu den Kommunisten hat. Mit dieser Haltung kam er zurecht. In Deutschland merkte er dann, dass für manche Vietnamesen, die er hier trifft, das Thema viel wichtiger ist.

"Ab und zu kommt es zu Diskussionen, und es wird sehr, sehr heftig. Jeder sagt: Ich habe recht!"
Toung Pha

Tony hat den Vietnamkrieg nicht persönlich miterlebt, dafür ist er mit 37 zu jung. Er sagt, er lebt einfach damit, hat keine Emotionen bei dem Thema. Wie das damals war, könne er sich aber vorstellen, wenn er zum Beispiel mit vietnamesischen Flüchtlingen spricht, die nach Deutschland gekommen sind.

Tony ist das jüngste von 16 Kindern. Familientradition ist der Gastronomiebetrieb. Tony führt sie weiter: In Köln betreibt er das vietnamesische Restaurant "Lu".