Anke und ihr Freund Johannes haben eine 2300 Kilometer lange, wunderschöne Tour durch Portugal und Spanien hinter sich. Auf dem Heimweg macht ihr VW-Bus auf einmal Mucken: Die Bremse zieht nicht mehr. Die beiden stellen fest: Sie sind eine Stunde lang mit angezogener Handbremse über die Autobahn gefahren.

​"Wir haben noch gegoogelt, was passieren kann, wenn man 90 Kilometer mit angezogener Handbremse über die Autobahn fährt. Das ging von "Es ist alles überhaupt gar nicht schlimm, das erholt sich wieder" bis zu "der Motor ist im Arsch".
Anke ist nach ihrer Fahrt mit angezogener Handbremse vom Schlimmsten ausgegangen.
Anke van de Weyer und Johannes
Anke und ihr Freund Johannes sind froh, dass sie und ihr VW-Bus doch noch in Deutschland angekommen sind.

Eigentlich würde Einhundert-Autorin Anke van de Weyer die Geschichte einfach als "lustige Dämlichkeit" verbuchen. Im Rückblick kommt ihr die Situation aber immer noch doppelt so schlimm vor wie sie wirklich war. Anke war zum Beispiel lange der festen Überzeugung, dass sie auf jeden Fall 200 Kilometer mit angezogener Handbremse unterwegs waren - und nicht "nur" 90.