Herbst 2017: Drei Wochen lang wütet das Tubbs-Feuer in Kalifornien. 22 Menschen sterben. Über 5500 Gebäude brennen ab: Eines davon ist das Zuhause von Pam und ihrer Familie aus Coffey Park, nördlich von Santa Rosa. Über Nacht hat das Feuer die Existenz von Pam, Dwayne und ihren drei Kindern komplett vernichtet. 

"Our whole neighborhood, every house burned to the ground. It's like something big, very big. It doesn't feel real."
Für Pam dauerte es, bis der Schock nachließ

Pam hat Deutschlandfunk-Nova-Autorin Kerstin Ruskowski erzählt, wie schwer es ihr zuerst fiel, Hilfe anzunehmen, nach dem sie und ihre Familie ihr Zuhause verloren hatten. Einmal hat eine wildfremde Frau ihr in einem Laden ein paar Schuhe bezahlt. Das war ihr zuerst total unangenehm. Aber dann hat die Vielzahl solcher Hilfe-Angebote Pam wieder ganz optimistisch in die Zukunft blicken lassen.