Seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums “Amore“ geht es für Wanda nur noch in eine Richtung: steil nach oben. Ihre Konzerte spielen sie in zurzeit viel zu kleinen Locations, sie könnten locker ganze Hallen füllen.

Österreichischer Britpop und Grunge, während ihre Texte Punk sind – so klingt ein vorsichtiger Versuch, die Musik der fünf Jungs aus Wien zu beschreiben. Seit der Veröffentlichung ihres ersten Albums “Amore“ hagelt es Kritik von allen wichtigen Musikmagazinen im deutschsprachigen Raum – wohlgemerkt, ausschließlich positive.

"Läuft gut. Fühlt sich gut an", so beschreiben Wanda den Moment und fügen augenzwinkernd hinzu:

"Dieser Hype ist ja konstruiert bis ins Letzte. Wir haben mit einem Marketing-Team zusammengearbeitet. Mit den Besten der Besten"
Wanda

Was Wanda eben auch auszeichnet, ist ihr großer Sinn für Humor. Auch darum kommen sie bei den Leuten so gut an, vor allem live:

"Wir lieben uns und lieben unsere Musik auf der Bühne und lieben die Leute, die mit uns gemeinsam den Moment lieben, der da passiert. Das ist schwierig sich dem zu entziehen"
Wanda

Glück haben sie gehabt, dass sie nicht zu früh in den Sog des Musikbusiness gezogen wurden, sagen Wanda. Lange Zeit bewegte sich die Band im Wiener Untergrund und konnten sich so "unglaublich schön entwickeln und eine irrsinnig klare Vorstellung evozieren, von dem was sie machen wollen".

Auch wenn es derzeit keine Tickets für ihre Konzerte in Deutschland gibt, Wanda versprechen uns den regelmäßigen Besuch:

"Wie man merkt, erobern wir dies Land im Sturm und spielen uns in die Herzen der Bevölkerung, das heißt, wir kommen immer wieder"
Wanda