Schon seit einiger Zeit predigen Modedesigner und Fashionblogger, dass Jeans wieder weiter werden. Und was machen wir? Wir stecken weiter im Skinny-Look fest. Über ein Kleidungsstück, das nicht totzukriegen ist.

Ihr Ende wurde schon oft eingeläutet, aber die Skinny Jeans wird immer noch viel getragen. Experten bezeichnen sie weiterhin als Top-Mover 2015. Im Fashion-Sprech soll das heißen: Kein Jeansmodell wurde im vergangenen Jahr mehr verkauft, war häufiger ausverkauft und wurde so oft von Händlern nachgeordert. Das hat das US-Unternehmen Edited herausgefunden, das sich auf Datenanalyse spezialisiert und sich für die große Jeans-Studie weltweit 1400 Newletter und Homepages von Händlern und Jeansmarken angesehen hat.

Skinny klingt schon so schlank

Ganz entscheidend für den Erfolg der Skinny Jeans ist ihr Name oder eher ihr neuer Name. Denn wirklich neu sind die engen Hosen nicht. Früher hießen sie allerdings Röhrenjeans, und erst seit sie ein Marketingprofi zur Skinny umtaufte, will sie jeder haben, sagt die Modebloggerin Alexa von Heyden. Der Grund: Selbst wenn wir uns alle über Magermodels aufregen, wollen wir doch alle dünn sein. Und da kommen die Skinny wie gerufen.

"Wenn ich Skinny Jeans trage, dann bin ich selber auch irgendwie schlank."

Im Jahre 2016 sind Skinny Jeans sehr dehnbar. Jeder, der sie tragen will, kommt auch rein, weil die beigemischten Kunstfasern einiges mitmachen. Skinny ist also ein Schönheitsideal für viele Käufer. Wir fühlen uns sexy, weil wir skinny tragen. Bei einer Jeans, die auf den Namen Fat oder XXL hört, liefen die Geschäfte bestimmt nicht so gut, schätzt Alexa von Heyden.

"Man kann diese Hosen tragen und weiter Schokolade essen."

Alexa von Heyden hat selbst einige Modelle im Schrank hängen. Der Trend geht auf jeden Fall zu viel relaxteren Hosen mit weitem Bein, sagt sie. Die Kunden müssen sich aber erst einmal an die neue Silhouette gewöhnen. Bis sich Modetrends vom Laufsteg auf der Straße durchsetzen, dauert es schon mal drei Jahre. Die Skinny hat also noch ein bisschen Schonfrist und Alexa von Heyden freut das. Weil die Skinny super zu kombinieren ist, gerade wenn sie schwarz oder zumindest sehr dunkel ist. Und ihr merkt morgens beim Ankleiden nicht mehr, wenn ihr zugenommen habt - weil die Jeans so stretchy sind.

87 Likes, 6 Comments - Alexa von Heyden (@alexavonheyden) on Instagram: "Playgrounds #ootd #prism #prismespadrilles #leopardespadrilles #skinnyjeans #hm #celine..."
Playgrounds #ootd #prism #prismespadrilles #leopardespadrilles #skinnyjeans #hm #celine #celinetriobag