Der türkische Präsident Erdogan wollte ein satirisches Lied von Extra 3 verbieten lassen. War das plump? War das klug? Der Moderator Christian Ehring berichtet, was hinter den Kulissen passierte.

Auch eine Woche nach dem die NDR-Sendung Extra 3 das Satirelied über den türkischen Präsidenten Erdogan ausstrahlte, sind die Erschütterungen noch zu spüren: Erdogans Verbotwunsch, das Einbestellen des Botschafters, die Kritik der Regierung und von der EU sowie die Kritik an der sanften Kritik.

Christian Ehring und der Erdowahn

Wie haben die Macher von Extra 3 diesen Wirbel um das Lied erlebt? Moderator Christian Ehring sagt: "Wir schwanken noch zwischen Euphorie und Fassungslosigkeit". Der Redaktion war klar, dass dieses Thema in gewisser Weise ein Aufreger werden könnte. Schließlich gibt es auch in Deutschland viele Anhänger von Erdogan. Mit einem solchen Wirbel hat aber niemand gerechnet.

"Ich habe gelernt, dass Satire doch sehr viel bewegen kann."
Christian Ehring, Moderator bei Extra 3

In dieser Ausgabe von unserem Medienmagazin geht es auch um den internen Innovationsreport vom Spiegel, der in Auszügen vom SWR vorgestellt wurde. Die Redaktionsmitglieder geben dem eigenen Haus in diesem Report ein vernichtendes Urteil. Medienjournalist Bülend Ürük kommentiert diese Erkenntnisse und sieht darin den Spiegel eigene Tabus brechen.

Perspective Daily startet

Außerdem geht es um Perspective Daily. In dieser Woche hat das Start-up aus Münster bei ihrer Crowdfunding-Phase die erforderlichen 12.000 Mitglieder erreicht. Demnächst soll das Online-Medium starten, wie Mitgründerin Maren Urner berichtet. Bereits Anfang Januar haben wir über Perspective Daily berichtet: Perspective Daily will konstruktiven Journalismus.

Macht mit!

Unser wöchentliches Medienmagazin gibt es auch als Podcast. Abonniert "Eine Stunde Was mit Medien" hier via iTunes oder RSS. Während der Sendung könnt ihr mit uns direkt und über unsere Moderatoren Herr Pähler und Daniel Fiene über Twitter kommunizieren.