Wo Teamarbeit zum Alltag gehört, müssen Räume geschaffen werden, die das kommunikative Miteinander genau so fördern, wie das konzentrierte Arbeiten. Große Internetkonzerne wie Google zum Beispiel haben das längst für sich erkannt und Räume geschaffen, die mehr an Wohn- oder Spielzimmer als an Büros erinnern.

Für den Architekten Wolfgang Eitel ist das nichts Ungewöhnliches. Denn sein Beruf ist es, Arbeitsumgebungen zu entwickeln, die das Miteinander in einem Unternehmen fördern. Er ist Partner bei Vollack, einer Unternehmensgruppe, die funktionale Bürokonzepte entwickelt und umsetzt.

Auch im Vollack Unternehmenszentrum in Karlsruhe wurde Wert auf kommunikatives Design gelegt. So sind die einzelnen, frei stehenden Etagen nicht durch Treppen oder Aufzüge verbunden, sondern durch leicht ansteigende Rampen, damit sich die Mitarbeiter jederzeit über den Weg laufen.